Hauptmenü öffnen

Yves Yersin

Schweizer Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent

LebenBearbeiten

Nach einer Ausbildung an der Fotoschule in Vevey arbeitete Yves Yersin zunächst als Werbefotograf und Kameraassistent und wurde schließlich freier Filmautor.

Yves Yersin war mit Die letzten Heimposamenter als Teilnehmer der Documenta 6 in Kassel im Jahr 1977 in der Abteilung Video vertreten.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

  • 1966: Le Panier à viande (mit Jacqueline Veuve)
  • 1968: Quatre d'entre elles / Vier Frauen (Regie; Episode Angèle)
  • 1968–69: Swiss Made (Regie, Buch, Produktion; Episode Der Neinsager)
  • 1974: Die letzten Heimposamenter (Regie)
  • 1979: Kleine Fluchten (Les petites fugues) (Regie, Buch)
  • 2013: Tableau noir (Regie u. a.)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Martin Walder: Zum Tod von Yves Yersin – der fabelhaft Geduldige. In: Neue Zürcher Zeitung, 19. November 2018. Abgerufen am 19. November 2018.