Wioletta Wilk

polnische Badmintonspielerin

Wioletta Janina Wilk (* 6. Mai 1967 in Sławno, verheiratete Wioletta Sosnowska) ist eine ehemalige polnische Badmintonspielerin.

Sportliche KarriereBearbeiten

Wioletta Wilk, für Motus Koszalin startend, gewann 1989 ihre erste Bronzemedaille im Dameneinzel bei den Polnischen Meisterschaften. Im Folgejahr wurde sie erneut Dritte und gewann zusätzlich Silber im Doppel mit Katarzyna Krasowska. 1991 und 1992 wurde sie einmal mehr Dritte, ehe es 1993 zu Silber reichen sollte.

1992 startete sie im Dameneinzel und Damendoppel bei Olympia. Im Einzel verlor sie ihr Auftaktmatch gegen Zarinah Abdullah mit 0:2 Sätzen und wurde 33. Im Doppel mit Bożena Bąk siegten sie in Runde 1 gegen Emilia Dimitrova und Neli Nedyalkova aus Bulgarien, verloren aber in Runde 2 gegen Anna Lao und Rhonda Cator aus Australien, so dass es am Ende zu Platz 9 reichte. Im Olympiajahr stand sie auch im Achtelfinale der Swiss Open.

Sportliche ErfolgeBearbeiten

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
1989 Polnische Einzelmeisterschaften Dameneinzel 3 Wioletta Wilk (Motus Koszalin)
1990 Polnische Einzelmeisterschaften Dameneinzel 3 Wioletta Wilk (Motus Koszalin)
1990 Polnische Einzelmeisterschaften Damendoppel 2 Katarzyna Krasowska / Wioletta Wilk (Technik Głubczyce / Motus Koszalin)
1991 Polnische Einzelmeisterschaften Dameneinzel 3 Wioletta Wilk (Motus Koszalin)
1992 Polnische Einzelmeisterschaften Damendoppel 3 Iwona Szymańska / Wioletta Wilk (Marcovia Marki / Motus Koszalin)
1992 Polnische Einzelmeisterschaften Dameneinzel 3 Wioletta Wilk (Motus Koszalin)
1992 Swiss Open Dameneinzel 9 Wioletta Wilk
1992 Olympia Dameneinzel 33 Wioletta Wilk
1992 Olympia Damendoppel 9 Wioletta Wilk / Bożena Bąk
1993 Polnische Einzelmeisterschaften Dameneinzel 2 Wioletta Wilk (Motus Koszalin)

WeblinksBearbeiten