Willum Þór Þórsson

isländischer Politiker (Fortschrittspartei) sowie ehemaliger Gymnasiallehrer, Handball- und Fußballtrainer

Willum Þór Þórsson (deutsche Transkription Willum Thor Thorsson, * 17. März 1963 in Reykjavík) ist ein isländischer Politiker (Fortschrittspartei) sowie ehemaliger Gymnasiallehrer, Handball- und Fußballtrainer.

Willum Þór Þórsson, 2016

Willum Þór ist Betriebswirt (cand.oecon.[1] Universität Island, 1987) und hat ein Handelsdiplom (cand.merc.) von der Kopenhagener Wirtschaftsschule (1996) sowie einen Bachelor of Education von der Universität Island (2003). Von 1986 bis 2013 war er als Lehrer am Gymnasium von Kópavogur (Menntaskólinn í Kópavogi, MK) tätig. Daneben war er von 1986 bis 1995 Handball- und von 1997 bis 2013 Fußballtrainer.

Seit der isländischen Parlamentswahl vom 27. April 2013 war Willum Þór Abgeordneter des isländischen Parlaments Althing für den Südwestlichen Wahlkreis. Er gehörte dem parlamentarischen Ausschuss für Wirtschaftsangelegenheiten und Handel sowie dem Verfassungs- und Aufsichtsausschuss an. Darüber hinaus war Willum Þór Þórsson Mitglied der isländischen Delegation bei den Parlamentarierkomitees der EFTA- und EWR-Staaten sowie Mitglied des gemeinsamen parlamentarischen Komitees EU-Island.

Zur vorgezogenen Parlamentswahl vom 29. Oktober 2016 trat Willum Þór Þórsson wiederum für die Fortschrittspartei an und stand an zweiter Stelle auf ihrer Liste für den Südwestlichen Wahlkreis.[2] Die Partei konnte in diesem Wahlkreis nur noch einen Sitz erringen, der an die Erstplatzierte Eygló Harðardóttir ging;[3] Willum Þór wurde nicht wiedergewählt. Zur ebenfalls vorgezogenen Wahl vom 28. Oktober 2017 konnte er sich seinen Sitz im Parlament zurückholen.[4]

WeblinksBearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

  1. Mit cand. wird in Dänemark, Island und Norwegen ein mit einem Master vergleichbarer universitärer Abschluss bezeichnet.
  2. Auglýsing landskjörstjórnar um framboð í Suðvesturkjördæmi við alþingiskosningar 29. október 2016 (Isländisch) Innanríkisráðuneytið (Isländisches Innenministerium). Abgerufen am 13. November 2016.
  3. Brynjólfur Þór Guðmundsson: Þessi taka sæti á þingi (Isländisch) In: ruv.is. 30. Oktober 2016. Abgerufen am 13. November 2016.
  4. Þessi náðu kjöri í Alþingiskosningunum (Isländisch) In: Kjarninn. 29. Oktober 2017. Abgerufen am 29. Oktober 2017.