Hauptmenü öffnen

Westpfalz-Verkehrsverbund

Zweckverband kreisfreier Städte in Westpfalz
ehemaliges Logo des WVV

Der Westpfalz-Verkehrsverbund (WVV) war ein Zweckverband der kreisfreien Städte Kaiserslautern, Pirmasens und Zweibrücken sowie der Landkreise Donnersbergkreis, Kaiserslautern, Kusel und Südwestpfalz, gegründet um dort für einen einheitlichen ÖPNV-Tarif zu sorgen.

Der WVV wurde Anfang 2000 gegründet, der Verbundtarif ab 1. April 2000 angewandt.[1] Der Westpfalz-Verkehrsverbund war der erste Verbund, in dem BahnCards der Deutschen Bahn AG als Ermäßigungskarte anerkannt wurden.[2]

Zum 1. Juni 2006 traten die elf bislang im WVV zusammengeschlossenen Verkehrsunternehmen dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) bei, dessen Tarifgebiet damit auf die gesamte Pfalz ausgedehnt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Verkehrsbetriebe im WVV (Auswahl)Bearbeiten

Städte und Gemeinden im WVV (Auswahl)Bearbeiten

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten