Hauptmenü öffnen

Werner Felix

deutscher Musikwissenschaftler

Werner Felix (* 30. Juli 1927 in Weißenfels; † 24. September 1998 in Leipzig) war ein deutscher Musikwissenschaftler.

LebenBearbeiten

Felix studierte Musikwissenschaften an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar. Von 1952 bis 1954 war er Direktor des Erfurter Konservatoriums. Von 1955 bis 1966 war das SED-Mitglied als Nachfolger des zunehmend in Widerspruch der SED-Kulturpolitik geratenen Willi Niggeling Rektor der Musikhochschule in Weimar. 1956 wurde er zum Dr. paed. promoviert. 1959 wurde er Professor für Musikgeschichte. 1962 wurde er Präsident der Chopin-Gesellschaft der DDR in Cottbus, das Amt übte er bis 1986 aus. Im Jahr 1965 wurde er Professor an der Leipziger Musikhochschule. Von 1968 bis 1971 war er Intendant des Gewandhausorchesters. Von 1987 bis 1990 amtierte er als Rektor (Nachfolger von Peter Herrmann) der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig. Von 1978 bis 1998 war er Mitherausgeber der Neuen Bach-Ausgabe. 1979 berief man ihn als Generaldirektor der Nationalen Forschungs- und Gedenkstätte Johann Sebastian Bach der DDR in Leipzig. Dieses Amt übte er bis 1991 aus. Seit 1985 war er ordentliches Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten