Hauptmenü öffnen

Wasgen Manukjan

armenischer Politiker und Mathematiker
Wasgen Manukjan

Wasgen Mikaelowitsch Manukjan (armenisch Վազգեն Միքայելի Մանուկյան, russisch Вазген Микаэлович Манукян; * 13. Februar 1946 in Leninakan, Armenische SSR) ist ein armenischer Politiker, der einen Ph.D. in Mathematik und Physik hat. Er ist Vorsitzender der Partei Nationale Demokratische Union.

Der armenisch-apostolische Christ wurde 1988 in Moskau festgenommen, weil er ein Mitglied des Karabach-Komitees war, und verbrachte sechs Monate im Gefängnis. Am 13. August 1990 wurde er Ministerpräsident der Armenischen SSR. Nachdem Armenien Unabhängig 1991 wurde, trat er am 22. November 1991 zurück. Von 1992 bis 1993 war Manukjan Verteidigungsminister. Er wurde dreimal in das Parlament gewählt, und trat 1996, 1998, 2003 und 2008 für die Präsidentschaftswahl an.[1]

Wasgen Manukjan ist verheiratet und Vater dreier Kinder.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. „Armenia: FAQ About February's Presidential Election“, Radio Free Europe/Radio Liberty, 18. Februar 2008.