Hauptmenü öffnen

Walther Brühl

deutscher Politiker (GB/BHE), MdL

Walther Brühl (* 5. Oktober 1894 in Spiegel, Provinz Posen; † 18. September 1986) war ein deutscher Politiker des Gesamtdeutschen Blocks/Bund der Heimatvertriebenen und Entrechteten (GB/BHE).

Leben und BerufBearbeiten

Brühl, gelernter Lehrer, stammte aus der Provinz Posen, wo er Direktor einer Berufsschule war. Nach dem Krieg kam er als Heimatvertriebener nach Schleswig.

ParteiBearbeiten

Brühl beteiligte sich 1950 an der Gründung des GB/BHE.

AbgeordneterBearbeiten

Brühl war von 1950 bis 1954 Landtagsabgeordneter in Schleswig-Holstein. Er vertrat den Wahlkreis Schleswig-West im Parlament und war Vorsitzender des Ausschusses für Volkswohlfahrt. Der Landtag wählte ihn zum Mitglied der zweiten Bundesversammlung, die am 17. Juli 1954 Theodor Heuss als Bundespräsidenten wiederwählte.

WeblinksBearbeiten