Volker Bergmeister

deutscher Journalist und Autor

Volker Bergmeister (* 24. Juli 1959 in Pfaffenhofen an der Ilm) ist ein deutscher Journalist und Autor. Er arbeitet freiberuflich, überwiegend als TV-Kritiker.

LebenBearbeiten

Volker Bergmeister ist in Pfaffenhofen aufgewachsen und studierte Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft und Volkswirtschaft an der Ludwig-Maximilian-Universität München (LMU). Seine Magisterarbeit schrieb er über „Kabarett und Satire im öffentlich-rechtlichen Fernsehen – am Beispiel der Reihe Scheibenwischer“. Er arbeitete 30 Jahre als Redakteur für den Gong Verlag. Seit 2016 ist er ausschließlich als freiberuflicher Medienjournalist und TV-Kritiker tätig, schreibt für Fachzeitschriften wie epd medien, das Internetportal tittelbach.tv und Tageszeitungen (u. a. Donaukurier, Tagesspiegel). Ferner hat er feste Kolumnen beim Donau Kurier („Volke(r)s Stimme“) und dem Magazin „Quer 19“.

JurorentätigkeitBearbeiten

Von 1991 bis 2015 war er regelmäßig Mitglied der Nominierungskommissionen und Jurys für den Grimme-Preis. Er war häufig deren Vorsitzender und moderierte für das Grimme-Institut über viele Jahre auch Diskussions-Veranstaltungen wie die Marler Tage der Medienkultur (2006/2013), Grimme trifft die Branche (bis 2013) oder TV: Tour de Ruhr (2010). Von 2007 bis 2009 war er Mitglied der Jury für den Hessischen Fernsehpreis.

Aktuell ist er festes Mitglied der Nominierungskommission für den Robert-Geisendörfer-Preis (Medienpreis der Evangelischen Kirche), Kategorie Allgemeine Programme. Beim Internationalen Filmfest Emden – Norderney leitet er seit 2014 die Jury für den Creative Energy Award. Zudem moderiert er bei dem Festival den Mitternachts-Talk, führt Gespräche mit Filmemachern im Kino und arbeitet bei der Programmauswahl mit. Ab 2018 arbeitet er auch als Prüfer für die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF).

SonstigesBearbeiten

Rund 30 Jahre war Volker Bergmeister auch als Kabarettist tätig. Er spielte im Ensemble Stachelbär, gemeinsam mit Michael Eberle im Stachelbär-Duo Bergmeister/Eberle, trat auf vielen Bühnen der Republik auf (u. a. Münchner Lach- und Schießgesellschaft, Lustspielhaus, Theater Fifty-Fifty, Nürnberger Burgtheater, Mainzer unterhaus, Bockshorn Würzburg), war im Radio (BR-„Brettlspitzen“) zu hören und trat im Fernsehen auf (mehrmals in „Ottis Schlachthof“, München, sowie „Satirefest“, Berlin). Er ist Kulturförderpreisträger der Stadt Pfaffenhofen und spielt einmal im Jahr in seiner Heimatstadt auch noch bei einer lokalen Kabarettproduktion mit. Ansonsten ruht seine Tätigkeit als Kabarettist. Als Buchautor hat er sich gemeinsam mit Erich Scheck dem Thema Fußball gewidmet: Was für ein Tag – 366 Kalendergeschichten rund um den Fußball.

VeröffentlichungenBearbeiten

  • Was für ein Tag – 366 Kalendergeschichten rund um den Fußball. BoD-Verlag, 2015, ISBN 9783735779519.

WeblinksBearbeiten