Hauptmenü öffnen

Wikipedia β

Herstellung einer Vinaigrette

Vinaigrette (frz. vinaigre „Essig“) ist eine kalte Sauce aus Essig, Öl, Salz und je nach Rezept weiteren Zutaten wie Kräutern und Senf. Sie wird zu Salat, gekochtem Gemüse, Fleisch und gedünstetem Fisch serviert.

HerstellungBearbeiten

Zur Zubereitung wird zunächst Salz in Weinessig gelöst, dann die etwa dreifache Menge Öl hinzugegeben und alles zu einer Emulsion verschlagen. Übliche Ergänzungen sind neben Pfeffer etwas Zucker, Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch, Kerbel, Estragon oder Dill und auch Kapern, feingehackte Zwiebeln oder Schalotten oder Knoblauch. Durch Zugabe von Senf oder hartgekochtem Eigelb kann die Emulsion stabilisiert werden.

Weitere Bezeichnungen und VariantenBearbeiten

 
Russische Vinaigrette

Im britischen Englisch wird eine Vinaigrette manchmal auch French Dressing genannt, womit man hingegen im amerikanischen Englisch eine Salatsauce bezeichnet, die Mayonnaise oder Sahne und Ketchup enthält.

In der russischen Küche versteht man unter Vinaigrette (винегрет) keine Sauce, sondern einen Salat aus gekochten Gemüsen (etwa Kartoffeln, Karotten, Rote Bete), Salzgurken und Sauerkraut mit Öl und Salz. Er gehört dort zu den traditionellen Festtagsgerichten.