Hauptmenü öffnen

Verwaltungsgliederung São Tomé und Príncipes

Die Verwaltungsgliederung São Tomés und Príncipes ist die vertikale administrative Struktur der Republik São Tomé und Príncipe.

GeschichteBearbeiten

Seit Entdeckung und Inbesitznahme durch die Kolonialmacht Portugal im Jahr 1471 (São Tomé) und 1472 (Príncipe) standen die beiden Inseln unter portugiesischer Verwaltung. Bis zur Unabhängigkeit des Landes nach der Nelkenrevolution 1974 in Portugal war die Kolonie in die beiden Kreise (Concelhos) São Tomé und Príncipe eingeteilt, die sich in eine Reihe Gemeinden (Freguesias) unterteilten.

Diese Gliederung wurde nach der Unabhängigkeit 1975 im Wesentlichen beibehalten. So wurde aus dem Kreis São Tomé eine Provinz, und aus seinen Gemeinden wurden die sechs Distrikte der Insel. Aus dem Kreis Príncipe wurde die Provinz Príncipe mit nur einem gleichnamigen Distrikt.

StrukturBearbeiten

 
Die sieben Distrikte São Tomé und Príncipes

São Tomé und Príncipe besteht aus den zwei Inseln São Tomé (ISO-Code ST-S) und Príncipe (ISO-Code ST-P), die jeweils eine eigene Provinz bilden. Die zwei Provinzen sind die obere der zweistufigen Verwaltungsgliederung des Landes, die untere Stufe wird durch die sieben Distrikte gebildet. In der Provinz São Tomé liegen sechs Distrikte, während die Provinz Príncipe aus einem deckungsgleichen Distrikt besteht.

Lage Provinz Distrikt Fläche Einwohner Hauptstadt
  São Tomé Água Grande 16,9 km² 69.772 São Tomé
  São Tomé Cantagalo 119,0 km² 17.169 Santana
  São Tomé Caué 267,0 km² 6.062 São João dos Angolares
  São Tomé Lembá 229,5 km² 14.676 Neves
  São Tomé Lobata 105,0 km² 19.414 Guadalupe
  São Tomé Mé-Zóchi 122,0 km² 44.763 Trindade
  Príncipe Pagué 142,0 km² 7.344 Santo António