Verwaltungsgemeinschaft Am Brahmetal

In der Verwaltungsgemeinschaft Am Brahmetal im thüringischen Landkreis Greiz haben sich acht Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen. Sitz der Verwaltungsgemeinschaft ist Großenstein.

Wappen Deutschlandkarte
?
Verwaltungsgemeinschaft Am Brahmetal
Deutschlandkarte, Position der Verwaltungsgemeinschaft Am Brahmetal hervorgehoben

Koordinaten: 50° 54′ N, 12° 12′ O

Basisdaten
Bestandszeitraum: 1991–
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Greiz
Fläche: 51,79 km2
Einwohner: 4495 (31. Dez. 2020)[1]
Bevölkerungsdichte: 87 Einwohner je km2
Kfz-Kennzeichen: GRZ, ZR
Verbandsschlüssel: 16 0 76 5008
Verbandsgliederung: 8 Gemeinden
Adresse der
Verbandsverwaltung:
Dorfstraße 17
07580 Großenstein
Website: www.vg-brahmetal.de
Vorsitzende: Sabine Barth
Lage der Verwaltungsgemeinschaft Am Brahmetal im Landkreis Greiz
Auma-WeidatalBad KöstritzBerga/ElsterBethenhausenBockaBrahmenauBraunichswaldeCaaschwitzCrimlaEndschützGauernGreizGroßensteinLangenwetzendorfHarth-PöllnitzHartmannsdorfHilbersdorfHirschfeldHohenleubenWeidaHundhauptenKauernKorbußenKraftsdorfKühdorfLangenwetzendorfLangenwolschendorfLederhoseLindaLindenkreuzLangenwetzendorfMohlsdorf-TeichwolframsdorfMünchenbernsdorfLangenwetzendorfPaitzdorfPölzigReichstädtRonneburgRückersdorfSaaraWeidaSchwaaraSchwarzbachSeelingstädtWeidaTeichwitzWeidaWeißendorfLangenwetzendorfWünschendorfZedlitzZeulenroda-TriebesThüringenKarte
Über dieses Bild
Sitz der Verwaltungsgemeinschaft in Großenstein

Die GemeindenBearbeiten

In Klammern die Einwohnerzahl (Stand: 31. Dezember 2020):

  1. Bethenhausen (227)
  2. Brahmenau (900)
  3. Großenstein (1210)
  4. Hirschfeld (115)
  5. Korbußen (438)
  6. Pölzig (1141)
  7. Reichstädt (332)
  8. Schwaara (132)

Datenquelle: Thüringer Landesamt für Statistik

GeschichteBearbeiten

Die Verwaltungsgemeinschaft wurde am 2. Mai 1991 unter dem Namen Oberes Sprottetal gegründet. Mitglieder waren damals die Gemeinden Großenstein und Reichstädt. Am 3. Februar 1995, als sich die Verwaltungsgemeinschaft von Oberes Sprottetal in Am Brahmetal umbenannte, traten die übrigen bis zu diesem Zeitpunkt selbständigen Gemeinden bei.

EinwohnerentwicklungBearbeiten

Entwicklung der Einwohnerzahl (Stand jeweils 31. Dezember):

  • 1994: 1809
  • 1995: 4 896
  • 1996: 5094
  • 1997: 5227
  • 1998: 5331
  • 1999: 5426
  • 2000: 5434
  • 2001: 5460
  • 2002: 5453
  • 2003: 5426
  • 2004: 5398
  • 2005: 5338
  • 2006: 5192
  • 2007: 5190
  • 2008: 5084
  • 2009: 5021
  • 2010: 4955
  • 2011: 4899
  • 2012: 4839
  • 2013: 4766
  • 2014: 4736
  • 2015: 4635
  • 2016: 4640
  • 2017: 4600
  • 2018: 4556
  • 2019: 4512
  • 2020: 4495
Datenquelle: Thüringer Landesamt für Statistik

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bevölkerung der Gemeinden vom Thüringer Landesamt für Statistik (Hilfe dazu).