Hauptmenü öffnen

Vasile Florea

rumänischer Tischtennisspieler

Vasile-Gheorghe Florea (* 25. Oktober 1967 in Craiova, Kreis Dolj) ist ein rumänischer Tischtennisspieler und -trainer. Er nahm an acht Weltmeisterschaften teil.

WerdegangBearbeiten

Florea ist Linkshänder. Mit neun Jahren kam er zum Tischtennissport. Bei den Europameisterschaften der Schüler 1982 wurde er mit dem rumänischen Team Erster. 1985 belegte er bei der Jugend-EM im Einzel Platz 3.

In den 1980er Jahren gewann er mehrere Titel bei den nationalen rumänischen Meisterschaften:

  • 1983–1985: Junioren-Einzel
  • 1984–1986: Herreneinzel
  • 1984–1987 und 1989: Herrendoppel
  • 1985–1987: Mixed (mit Otilia Bădescu)

Als er bei der Europameisterschaft 1992 in Stuttgart u. a. gegen Zoran Primorac gewann, erregte er im Ausland Aufmerksamkeit. Im gleichen Jahr verpflichtete ihn der Verein TTC Esslingen für die deutsche Bundesliga.

In den Folgejahren spielte er noch für mehrere deutsche Vereine.

International vertrat er Rumänien seit 1991 bei acht Weltmeisterschaften, vier Europameisterschaften sowie bei den Olympischen Spielen 1996. 1996 siegte er im ITTF-Turnier ProTour.

Im Jahr 2003 wurde er zum Trainer der rumänischen Herrennationalmannschaft ernannt, die er bis zum Februar 2007 trainierte, als er in dem Amt von Viorel Sterea abgelöst wurde.[4]

Ergebnisse aus der ITTF-DatenbankBearbeiten

[5]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
ROU  Balkanmeisterschaft  1991  Sakarya  TUR         1
ROU  Balkanmeisterschaft  1987  Constanța  ROU         1
ROU  Balkanmeisterschaft  1985  Pleven  BUL     Gold     
ROU  Europameisterschaft  2003  Courmayeur  ITA     Viertelfinale     
ROU  Europameisterschaft  1998  Eindhoven  NED   Viertelfinale       
ROU  Europameisterschaft  1996  Bratislava  SVK       Viertelfinale   
ROU  Jugend-Europameisterschaft (Kadetten)  1982  Hollabrunn  AUT         1
ROU  Jugend-Europameisterschaft (Junioren)  1985  Den Haag  NED   Halbfinale       
ROU  EURO-TOP12  1998  Halmstad  SWE        
ROU  Olympische Spiele  1996  Atlanta  USA   sofort ausgesch.  keine Teiln.     
ROU  Pro Tour  2004  Kairo  EGY   letzte 64  letzte 16     
ROU  Pro Tour  2004  Croatia  HRV   letzte 64       
ROU  Pro Tour  2003  Malmö  SWE   letzte 32       
ROU  Pro Tour  2003  Croatia  HRV     letzte 16     
ROU  Pro Tour  2000  Rio de Janeiro  BRA   letzte 16       
ROU  Pro Tour  1998  Sundsvall  SWE   Rd 1  letzte 16     
ROU  Pro Tour  1998  Courmayeur  ITA   Rd 1       
ROU  Pro Tour  1998  Doha  QAT   Rd 1  letzte 16     
ROU  Pro Tour  1997  Lyon  FRA   letzte 16  letzte 16     
ROU  Pro Tour  1997  Linz  AUT   letzte 32       
ROU  Pro Tour  1997  Fort Lauderdale  USA   letzte 16       
ROU  Pro Tour  1996  Bolzano  ITA   Halbfinale  Viertelfinale     
ROU  Pro Tour  1996  Fort Lauderdale  USA   Gold       
ROU  Pro Tour Grand Finals  1996  Tian Jin  CHN   Halbfinale       
ROU  Weltmeisterschaft  2005  Shanghai  CHN     letzte 16     
ROU  Weltmeisterschaft  2004  Doha  QAT         17 
ROU  Weltmeisterschaft  2003  Paris  FRA   letzte 128  letzte 32     
ROU  Weltmeisterschaft  1999  Eindhoven  NED   letzte 128  letzte 128  letzte 128   
ROU  Weltmeisterschaft  1997  Manchester  ENG   letzte 64  letzte 32  letzte 64  17 
ROU  Weltmeisterschaft  1995  Tianjin  CHN   letzte 64  letzte 32  keine Teiln.  15 
ROU  Weltmeisterschaft  1993  Göteborg  SWE   letzte 64  letzte 32  letzte 128  16 
ROU  Weltmeisterschaft  1991  Chiba City  JPN   letzte 128  Qual  letzte 128  28 

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Königshofen: Vorzeitige Meisterschaft unter der Dusche (abgerufen am 14. Februar 2013).
  2. Zeitschrift tischtennis, 2013/8 Seite 20.
  3. Zeitschrift tischtennis, 2014/6 Seite 23.
  4. Naționala masculină pregătește CE de tenis de masă. www.telegrafonline.ro, 20. März 2007, abgerufen am 4. April 2009..
  5. Vasile Florea Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank auf ittf.com (abgerufen am 6. September 2011).

QuellenBearbeiten