Víctor Ibarbo

kolumbianischer Fußballspieler

Víctor Ibarbo (* 19. Mai 1990 in Cali) ist ein kolumbianischer Fußballspieler.

Víctor Ibarbo
Víctor Ibarbo.jpg
Víctor Ibarbo (2012)
Personalia
Geburtstag 19. Mai 1990
Geburtsort CaliKolumbien
Größe 188 cm
Position Rechtsaußen
Junioren
Jahre Station
2001–2007 Club La Cantera
2007–2008 Atlético Nacional
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2008–2011 Atlético Nacional 97 0(6)
2011–2017 Cagliari Calcio 115 (15)
2015 → AS Rom (Leihe) 12 0(0)
2015–2016 → FC Watford (Leihe) 4 0(0)
2016 → Atlético Nacional (Leihe) 11 0(2)
2016–2017 → Panathinaikos Athen (Leihe) 8 0(0)
2017 → Sagan Tosu (Leihe)
2017–2019 Sagan Tosu 35 0(7)
2019 → V-Varen Nagasaki (Leihe) 16 0(2)
2020– V-Varen Nagasaki 22 0(3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2009 Kolumbien U-20
2010– Kolumbien 12 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 15. Januar 2021

2 Stand: 10. Juni 2016

KarriereBearbeiten

Ibarbo begann mit dem Fußballspielen in der Jugendmannschaft des Club la Cantera. Im Jahr 2007 wechselte er in die Jugendmannschaft des kolumbianischen Erstligisten Atlético Nacional, für den er 2008 zu seinem ersten Einsatz in der ersten Mannschaft kam. Dort absolvierte er 97 Spiele in drei Jahren. Dadurch machte er 2010 auch den kolumbianischen Nationaltrainer auf sich aufmerksam und wurde in die Nationalmannschaft berufen. Zuvor hatte er bereits im Jahr 2009 mit der kolumbianischen U-20-Nationalmannschaft an der Qualifikation zur U-20-Weltmeisterschaft teilgenommen.[1]

Zur Saison 2011/12 wechselte Ibarbo nach Italien zu Cagliari Calcio.[2] Am 5. Januar 2013 wurde er im Spiel von Cagliari Calcio gegen Lazio Rom rassistisch diskriminiert.[3]

Am 1. Februar 2015 wechselte Ibarbo bis zum Ende der Saison 2014/15 auf Leihbasis zum AS Rom. Am 1. September wechselte Ibarbo zum FC Watford in die englische Premier League und erhielt einen Leih-Vertrag bis zum Ende der Saison. Im Januar 2016 wurde er bis zum Saisonende an seinen Jugendverein Atlético Nacional verliehen.

Im Juli 2016 wurde Ibarbo an Panathinaikos Athen verliehen, kam jedoch auf lediglich acht Einsätze, sodass er im Januar 2017 nach Cagliari zurückkehrte.

Im März 2017 wechselte er auf Leihbasis zum japanischen Erstligisten Sagan Tosu. Nach Ende der Ausleihe wurde er Anfang Juli 2017 von Sagan Tosu fest verpflichtet. Von Juli 2019 bis Dezember 2019 wurde er an den Zweitligisten V-Varen Nagasaki ausgeliehen. Nach Ende der Ausleihe wurde er von Nagasaki fest verpflichtet.

WeblinksBearbeiten

Commons: Víctor Ibarbo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Steckbrief auf seiner offiziellen Homepage (Memento des Originals vom 15. Juli 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.victoribarbo.com (spanisch)
  2. Transfermarkt.de: Ibarbo zu Cagliari Calcio
  3. Rassismus im italienischen Fußball: Fifa-Chef Blatter rügt Boateng