Hauptmenü öffnen

Universidade Federal de Sergipe

Bundesuniversität im brasilianischen Bundesstaat Sergipe

Die Universidade Federal de Sergipe, UFS Bundesuniversität von Sergipe (deutsch Bundesuniversität von Sergipe) ist eine 1963 gegründete bundesstaatliche öffentliche Universität im brasilianischen Bundesstaat Sergipe mit Sitz in São Cristóvão.

Bundesuniversität von Sergipe
Logo
Gründung 11. Juli 1963
Trägerschaft staatlich
Ort São Cristóvão, Sergipe, Brasilien
Chefe de Gabinete do Reitor Marcionilo de Melo Lopes Neto[1]
Studierende ca. 13.301
Professoren 492
Website www.ufs.br
Blick auf das Rektoratsgebäude der UFS

An der Universität lehren etwa 492 Dozenten; die Studentenzahl liegt bei etwa 13.300. Universitätsrektor ist Angelo Roberto Antoniolli.[2][3]

GeschichteBearbeiten

Erste Hochschuleinrichtungen begannen in Sergipe im Jahre 1920, 1950 wurden die Escola de Ciências Econômicas und die Escola de Química gegründet, 1951 folgten eine Faculdade Católica de Filosofia und die Faculdade de Direito, die Rechtsfakultät. Weitere Gründungen waren 1954 die Escola de Serviço Social und 1961 die Faculdade de Ciências Médicas. Diese Einrichtungen wurden im Jahre 1963 zur Bundesuniversität von Sergipe zusammengefasst.

Die Universität bietet ein vielfältiges Spektrum an Kursen der Graduierten- und Postgraduierten-Stufe an.

StrukturBearbeiten

Ursprünglich verteilte sich die Universität auf vier Campus, inzwischen ist eine weitere Außenstelle hinzugekommen.

Weitere Einrichtungen sind

  • Campus Professor Alberto Carvalho - Camusita
  • Centro de Ciências Agrárias Aplicadas - CCAA
  • Centro de Ciências Biológicas e da Saúde - CCBS
  • Centro de Ciências Exatas e Tecnologia - CCET
  • Centro de Ciências Socias Aplicadas - CCSA
  • Centro de Educação e Ciências Humanas - CECH
  • Programa Multidisciplinar em Tecnologia de Petróleo, Gás Natural e Biocombustíveis - PRH45 in São Cristóvão

AlumniBearbeiten

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Die Universität war die Alma Mater von drei Gouverneuren, sieben Bürgermeistern der Landeshauptstadt Aracaju und des Präsidenten des Obersten Gerichtshofs Brasiliens und des Exekutivdirektors der Weltbank.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Universidade Federal de Sergipe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://reitoria.ufs.br/pagina/5739-apresentacao
  2. Portal UFS - Reitor. In: ufs.br. Universidade Federal de Sergipe, abgerufen am 7. Juni 2018 (brasilianisches Portugiesisch).
  3. Portal UFS - Reitores. In: ufs.br. Universidade Federal de Sergipe, abgerufen am 7. Juni 2018 (brasilianisches Portugiesisch).

Koordinaten: 10° 55′ 29,3″ S, 37° 6′ 2″ W