Hauptmenü öffnen

São Cristóvão (Sergipe)

Gemeinde im Bundesstaat Sergipe, Brasilien

São Cristóvão, amtlich Município de São Cristóvão, ist eine Stadt im Nordosten von Brasilien. Sie liegt im Bundesstaat Sergipe, hat 78.864 Einwohner (Volkszählung 2010) und eine Fläche von rund 437 km².[1] Sie liegt etwa 20 km südwestlich von Aracaju, der Hauptstadt des Bundesstaates.

São Cristóvão
Koordinaten: 11° 1′ S, 37° 12′ W
Karte: Sergipe
marker
São Cristóvão
São Cristóvão auf der Karte von Sergipe
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Sergipe
Stadtgründung 1590
Einwohner 78.864 (2010)
Stadtinsignien
Brasao sao cristovao.svg
Bandeira scristovao.svg
Detaildaten
Fläche 436,861
Höhe 47 m
Postleitzahl 49100-000
Zeitzone UTC−3
Stadtvorsitz Marcos Santana (PMDB)
Website www.saocristovao.se.gov.br/page.php
Praça São Francisco in São Cristóvão
Praça São Francisco in São Cristóvão

Die Stadt wurde im Jahr 1590 gegründet und ist damit die viertälteste Stadt Brasiliens. Bis 1855 war sie die Hauptstadt der Provinz Sergipe, bevor die neue Hauptstadt Aracaju gegründet worden war.

Die Praça São Francisco (der Franziskus-Platz) im Herzen der Stadt wurde im Jahr 2010 zum UNESCO-Welterbe erklärt.

WeblinksBearbeiten

  Commons: São Cristóvão (Sergipe) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística (IBGE): Cidades@ Sergipe: São Cristóvão. Abgerufen am 21. Dezember 2015.