Und tot bist Du! – Ein Schwarzwaldkrimi

zweiteiliger deutscher Fernsehfilm

Und tot bist Du! – Ein Schwarzwaldkrimi ist ein zweiteiliger deutscher Fernsehfilm von Marcus O. Rosenmüller aus dem Jahr 2019. Der erste Teil wurde am 8. April 2019 im ZDF als Fernsehfilm der Woche erstmals ausgestrahlt – die Ausstrahlung des zweiten Teils erfolgte zwei Tage später. Der Mystery-Thriller entstand nach einem Drehbuch von Anna Tebbe und ist die erste Produktion aus der Filmreihe Ein Schwarzwaldkrimi mit Jessica Schwarz und Max von Thun in den Hauptrollen.[1][2] Mit dem Zweiteiler Waldgericht – Ein Schwarzwaldkrimi wurde die Reihe am 4. Januar 2021 fortgesetzt.

Episode der Reihe Ein Schwarzwaldkrimi
OriginaltitelUnd tot bist Du!
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Produktions-
unternehmen
all-in-production GmbH
Länge Teil 1: ca. 89 Minuten,
Teil 2: ca. 89 Minuten
Altersempfehlung ab 16
Einordnung Episode 1+2
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
Teil 1: 8. April 2019,
Teil 2: 10. April 2019 auf ZDF
Stab
Regie Marcus O. Rosenmüller
Drehbuch Anna Tebbe
Produktion Annette Reeker
Musik Dominik Giesriegl
Kamera Stefan Spreer
Schnitt Claudia Klook
Besetzung
Chronologie

Nachfolger →
Waldgericht – Ein Schwarzwaldkrimi

ProduktionBearbeiten

Die Dreharbeiten zu Und tot bist Du! – Ein Schwarzwaldkrimi erfolgten im Zeitraum vom 11. September bis zum 15. November 2018 unter dem gleichnamigen[1] Arbeitstitel an unterschiedlichen Drehorten im Schwarzwald, beispielsweise in Freudenstadt.[3]

Die Kamera führte Stefan Spreer. Für den Ton zeichnete Andreas Walther verantwortlich, für das Szenenbild Klaus-Peter Platten und Gertrud Esslinger, für das Kostümbild Susanne Roggendorf und für die Maske Sylvia Reusch und Rosa Singhofen.[3][4]

RezeptionBearbeiten

KritikenBearbeiten

Über den ersten Teil meinten die Kritiker der Fernsehzeitschrift TV Spielfilm: „Kein doller Reihenauftakt: Im Dialog raschelt Papier, einige Darsteller agieren hölzern. Aber es gibt schöne Landschaftsaufnahmen“ – über den zweiten Teil: „Die Kabbeleien zwischen Bächle und Diener wirken ebenso aufgesetzt wie die Verweise auf alte Mythen. Weil die Figuren kaum Sympathie wecken, macht es auch wenig Spaß, sich den komplizierten Plot von ‚Taunuskrimi‘-Skriptautorin Anna Tebbe auseinanderzuklamüsern“ und bewerteten beide Filme jeweils mit dem „Daumen zur Seite“.[5][6]

Das Lexikon des internationalen Films befand: „Zweiteiliger (Fernseh-)Krimi, der aus der Mischung von Lokalkolorit, historischer Schuld und mystischen Einschlägen kaum Spannung zu erzeugen vermag. Der komplizierte Plot täuscht zudem nicht über die Vielzahl an Klischees und kaum konturierten Figuren hinweg.“[7]

EinschaltquotenBearbeiten

Die Premiere des ersten Teils wurde am 8. April 2019 von 6,08 Millionen Zuschauern zur Hauptsendezeit im ZDF verfolgt, was einem Marktanteil von 19,7 Prozent entsprach. Am 10. April 2019 verfolgten noch 5,59 Millionen Zuschauer den zweiten Teil, womit der Sender einen Marktanteil von 19,1 Prozent erreichte.[8]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b ZDF dreht zweiteiligen Schwarzwaldkrimi mit Jessica Schwarz und Max von Thun. In: presseportal.de. Abgerufen am 6. Januar 2021.
  2. Jessica Schwarz und Max von Thun im ZDF-Zweiteiler "Und tot bist Du!" In: presseportal.de. Abgerufen am 6. Januar 2021.
  3. a b Und tot bist Du! – Ein Schwarzwaldkrimi, TV-Mehrteiler bei crew united, abgerufen am 15. März 2021.
  4. Pressemappe: Und tot bist Du! – Ein Schwarzwaldkrimi. ZDF Presseportal, abgerufen am 6. Januar 2021.
  5. Und tot bist Du! (1) – Ein Schwarzwaldkrimi - Filmkritik. In: TV Spielfilm. Abgerufen am 6. Januar 2021.
  6. Und tot bist Du! (2) – Ein Schwarzwaldkrimi - Filmkritik. In: TV Spielfilm. Abgerufen am 6. Januar 2021.
  7. Und tot bist Du! - Ein Schwarzwaldkrimi. In: Filmdienst.de. Abgerufen am 6. Januar 2021.
  8. Und tot bist Du! – Ein Schwarzwaldkrimi – Kritik zum Film. In: Tittelbach.tv. Abgerufen am 6. Januar 2021.