Hauptmenü öffnen

Jessica Schwarz

deutsche Schauspielerin und Moderatorin
Jessica Schwarz (2012)

Jessica Schwarz (* 5. Mai 1977 in Erbach)[1] ist eine deutsche Schauspielerin, Synchronsprecherin, Hörbuchsprecherin und Moderatorin.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

KarriereBearbeiten

Schwarz wuchs in Michelstadt auf, wo ihre Eltern die Hausbrauerei Michelstädter Rathausbräu mit Restaurant betreiben. Ihre Karriere begann mit der Wahl zum Bravo-Girl 1993. Kurz darauf war sie zweimal auf der Titelseite der Zeitschrift Bravo Girl.[2] Danach arbeitete sie als Model und später als Moderatorin beim Musikfernsehsender VIVA, bei dem sie die Sendungen Film ab und Interaktiv moderierte. Sie war ebenfalls Internet-Moderatorin beim ZDF für Wetten, dass..?. Seit einigen Jahren ist sie hauptsächlich Schauspielerin.

Einem großen Publikum wurde Schwarz durch Rollen in erfolgreichen Kinofilmen wie Das Parfum – Die Geschichte eines Mörders oder als Tony Buddenbrook in Buddenbrooks bekannt. Große Aufmerksamkeit erlangte sie auch 2009 mit der Darstellung der Romy Schneider im deutschen Fernsehfilm Romy. Ferner arbeitete sie als Synchronsprecherin bei den deutschen Fassungen von Flutsch und weg und Könige der Wellen mit.

Zusammen mit Elyas M’Barek moderierte sie die Gala anlässlich der Verleihung des Deutschen Filmpreises 2012.

PersönlichesBearbeiten

Bis zum Jahr 2000 war die Schauspielerin mit dem Comedian Oliver Pocher zusammen.[3] Schwarz und der Schauspieler Daniel Brühl lernten sich 2001 bei den Dreharbeiten von Nichts bereuen kennen und waren bis 2006 miteinander liiert.[4]

2008 eröffneten Schwarz und ihre Schwester in ihrem Heimatort Michelstadt ein Hotel mit Café.[5]

Seit 2010 ist sie mit dem österreichischen Kameramann Markus Selikovsky liiert.[6]

FilmografieBearbeiten

 
Schwarz bei der Premiere von Der Koch, November 2014

Synchron- und Sprechrollen (Auswahl)Bearbeiten

HörbücherBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Jessica Schwarz – Sammlung von Bildern

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jessica Schwarz bei der Agentur Hoestermann, abgerufen am 31. August 2019
  2. Volker Corsten: 'Und als ich vor der Kamera strippen musste, sagte ich mir: Hab Spass, Jessi'. dbmobil 7/2016: S. 23–28.
  3. Oliver Pocher und seine Ex-Frauen, Artikel vom 23. März 2016 auf stern.de
  4. „Selbstmordversuch aus Liebeskummer“, dpa-Meldung im Focus vom 1. November 2009
  5. Jessica Schwarz eröffnet ein Hotel (Memento vom 3. Dezember 2009 im Internet Archive), ddp-Meldung in der FR vom 15. August 2008.
  6. Endlich wieder glücklich (Memento vom 4. Oktober 2013 im Internet Archive). Artikel von N. Steinbauer und I. Großschopf vom 16. Juni 2010 auf seitenblicke.at