Ulrik Olsen

norwegischer Politiker

Ulrik Olsen (* 2. August 1885 in Hitteren; † 4. Oktober 1963) war ein norwegischer Politiker der sozialdemokratischen Arbeiderpartiet (Ap).

LebenBearbeiten

Ulrik Olsen, Sohn von Landwirts Peder Olsen und von Dorothea Hesnes, schloss im Jahr 1899 seine Lehre zum Zimmermann ab. Anschließend arbeitete er bis 1914 in diesem Beruf, bevor er seinen eigenen Betrieb in der Fischereibranche gründete. Von 1913 bis 1951 war Olsen Mitglied im Stadtrat von Kristiansund. Dabei war er zwischen 1934 und 1940 sowie erneut von 1945 bis 1947 der Bürgermeister der Kommune.

In der Zeit von 1934 bis 1961 vertrat er den Wahlkreis Møre og Romsdal im norwegischen Nationalparlament Storting. Dabei stand er von Dezember 1945 bis Dezember 1948 dem Kommunalausschuss des Parlaments vor. Am 20. Dezember 1948 wurde Olsen zum Kommunal- und Arbeitsminister in der Regierung Gerhardsen II ernannt. Dieses Amt übte er etwa zehn Jahre lang bis zum 1. September 1958 weiter in der Regierung Torp und der Regierung Gerhardsen III aus.

WeblinksBearbeiten