Regierung Torp

Die Regierung Torp wurde am 19. November 1951 durch Oscar Torp gebildet und löste die bis dahin amtierende Regierung Gerhardsen II in Norwegen ab. Sie bestand bis zum 21. Januar 1955. Bei der Parlamentswahl vom 12. Oktober 1953 konnte die regierende Arbeiderpartiet (Ap) ihre Mehrheit zwar auf 47,7 Prozent der Stimmen (1949: 45,7 Prozent) erhöhen, verlor aber wegen des Wahlrechts 8 ihrer 85 Sitze und hatte mit 77 von 150 Mandaten nur wieder eine knappe absolute Mehrheit im Storting. Die Regierung bestand aber weiterhin ausschließlich aus Mitgliedern der Arbeiderpartiet.

MinisterBearbeiten

Ressort Minister Partei
Ministerpräsident Oscar Torp Arbeiderpartiet
Äußeres Halvard Lange Arbeiderpartiet
Finanzen Trygve Bratteli Arbeiderpartiet
Industrie Lars Evensen
18. Mai 1953 Erik Brofoss
15. September 1953 Lars Evensen
2. November 1953 Nils Handal
Arbeiderpartiet
Arbeiderpartiet
Arbeiderpartiet
Arbeiderpartiet
Handel und Schifffahrt Erik Brofoss
3. Juni 1954 Oscar Torp
15. Juni 1954 Nils Langhelle
Arbeiderpartiet
Arbeiderpartiet
Arbeiderpartiet
Verteidigung Jens Christian Hauge
5. Januar 1952 Nils Langhelle
15. Juni 1954 Kai Birger Knudsen
Arbeiderpartiet
Arbeiderpartiet
Arbeiderpartiet
Fischerei Peder Holt Arbeiderpartiet
Soziales und Gesundheit Aaslaug Aasland
2. November 1953 Rakel Seweriin
Arbeiderpartiet
Arbeiderpartiet
Verkehr und Kommunikation Nils Langhelle
5. Januar 1952 Jakob Martin Pettersen
Arbeiderpartiet
Arbeiderpartiet
Kommunen und Arbeit Ulrik Olsen Arbeiderpartiet
Justiz und Polizei Oscar Christian Gundersen[1]
20. Dezember 1952 Kai Birger Knudsen
15. Juni 1954 Gustav Sjaastad
Arbeiderpartiet
Arbeiderpartiet
Arbeiderpartiet
Landwirtschaft Rasmus Nordbø Arbeiderpartiet
Kirchen und Unterricht Lars Moen
9. Dezember 1953 Birger Bergersen
Arbeiderpartiet
Arbeiderpartiet

WeblinksBearbeiten

AnmerkungenBearbeiten

  1. Rücktritt am 16. Oktober 1952

LiteraturBearbeiten

  • Noregs regjeringar. Statsrådar, statssekretærar, politiske rådgjevarar, hrsg. von der Staatskanzlei, Oslo 2003