Hauptmenü öffnen

Ulf Prange

deutscher Politiker, Mitglied des niedersächsischen Landtags
Ulf Prange

Ulf Prange (* 25. Juli 1975 in Oldenburg (Oldenburg))[1] ist ein deutscher Rechtsanwalt, Politiker (SPD) und Abgeordneter im Landtag von Niedersachsen.

BiografieBearbeiten

Ulf Prange wuchs in Oldenburg auf. Nach dem Schulbesuch studierte er an der Universität Osnabrück, der Université Paris-Val de Marne und der Berliner Humboldt-Universität Rechtswissenschaft. Seine juristische Ausbildung schloss er mit dem zweiten Staatsexamen 2003 ab. Seit 2004 ist er als Rechtsanwalt tätig.

PolitikBearbeiten

Prange war von 2003 bis 2019 Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Stadtmitte-Süd/Osternburg.[2] Er gehört dem Oldenburger Stadtrat von 2006 bis Mai 2013 sowie seit November 2016 an. Nachdem der langjährige Abgeordnete Wolfgang Wulf auf eine erneute Kandidatur verzichtet hatte, bewarb sich Ulf Prange um das relativ sichere SPD-Direktmandat im Landtagswahlkreis Oldenburg-Mitte/Süd und gewann den Wahlkreis bei der Landtagswahl in Niedersachsen 2013 mit 35,6 % der Erststimmen ähnlich deutlich wie sein Vorgänger. Bei der Landtagswahl 2017 holte Ulf Prange erneut das Direktmandat mit 41,19 % der Erststimmen.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gabriele Andretta (Hrsg.), Referat für Presse, Öffentlichkeitsarbeit, Protokoll: Landtag Niedersachsen. Handbuch des Niedersächsischen Landtages der 18. Wahlperiode. 2017 bis 2022, 1. Auflage, Hannover: Niedersächsischer Landtag, 2018, S. 129f.
  2. Über mich › Ulf Prange. Abgerufen am 9. August 2019 (deutsch).
  3. Landtagswahl. Abgerufen am 9. August 2019.