Ujesd Alexandrija

Ujesd des Russischen Kaiserreiches
Ujesd Alexandrija
Александрийский уезд
Wappen des Ujesd Alexandrija
Ujesd im Russischen Kaiserreich
Gouvernement Cherson
Verwaltungssitz Oleksandrija
Bestehen 1805-1920
Fläche 9.810,6 km²
Bevölkerung 416.576 (1897)[1]
Dichte 42 Ew/km²
Karte des Ujesd Alexandrija

Ujesd Alexandrija innerhalb des Gouvernement Cherson

Die Ujesd Alexandrija (russisch Александрийский уезд/Alexandrijski ujesd, ukrainisch Олександрійський повіт Olexanderijskyj powit) war eine 1805 gebildete Ujesd (Verwaltungseinheit) des Gouvernements Cherson im Russischen Kaiserreich. Nach dessen Ende bestand es noch bis 1920. Verwaltungssitz der Ujesd war die Stadt Oleksandrija im Zentrum der heutigen Ukraine.

Karte der Ujesd Alexandrija aus dem Jahr 1821

GeographieBearbeiten

Die Ujesd hatte eine Fläche von 9810,6 km² und befand sich im Nordosten des Gouvernement Cherson. Der Bezirk grenzte im Osten an das Gouvernement Jekaterinoslaw (Ujesd Werchnedneprowsk), wobei die Flüsse Inhulez und Schowta eine natürliche Grenze bildeten. Im Norden bildete der Dnepr die Grenze, ihm gegenüber lag das Gouvernement Poltawa.

Die Ujesd Alexandrija umfasste den Norden und Osten der heutigen Oblast Kirowohrad und Teile des Westens der Oblast Dnipropetrowsk, wie das Stadtgebiet des heutigen Schowti Wody. Das Gebiet erstreckte sich somit in etwa über die heutigen Rajons Oleksandrija, Petrowe, Switlowodsk, Onufrijiwka und die Stadt Oleksandrija.

BevölkerungBearbeiten

Die Einwohnerzahl des Ujesd Alexandrija betrug zur Zeit der Volkszählung von 1897 416.576 Einwohner (davon 209168 Männer und 207408 Frauen). Auf die Stadt Oleksandrija entfielen davon 14.007 Einwohner.[1]

Im Ujesd waren folgende Sprachgruppen zu unterscheiden:[2]Ukrainisch: 354.456, Russisch: 39.072, Jüdisch: 15.322, Rumänisch: 2721, Deutsch: 1356, Polnisch: 966, Bulgarisch 6, Weißrussisch: 2354, Griechisch: 26, Tatarisch: 69, Armenisch: 4, Zigeuner: 120.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Volkszählungsergebnisse 1897 Aktuelle Bevölkerung; abgerufen am 13. September 2017 (russisch)
  2. Volkszählungsergebnisse 1897, abgerufen am 23. April 2019 (russisch)