Hauptmenü öffnen
Tyrell Biggs Boxer
Daten
Geburtsname Tyrell Biggs
Gewichtsklasse Schwergewicht
Nationalität Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US-Amerikanisch
Geburtstag 22. Dezember 1960
Geburtsort Philadelphia
Stil Linksauslage
Größe 1,96 m
Reichweite 2,03 cm
Kampfstatistik
Kämpfe 40
Siege 30
K.-o.-Siege 20
Niederlagen 10
Profil in der BoxRec-Datenbank

Tyrell Biggs (* 22. Dezember 1960 in Philadelphia) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Schwergewichtsboxer.

Inhaltsverzeichnis

AmateurkarriereBearbeiten

Biggs war US-amerikanischer Meister der Jahre 1981, 1982 und 1983. Sein erster internationaler Erfolg war der Gewinn der Amateurweltmeisterschaft 1982 in München. Auf dem Weg zum Titel gewann er unter anderem im Halbfinale gegen Peter Hussing und im Finale gegen Francesco Damiani, der vorher Teófilo Stevenson geschlagen hatte.

1983 verlor er durch K. o. gegen Stevenson, 1984 unterlag er dem Kubaner nach Punkten.

Bei den Panamerikanischen Spielen 1983 belegte Tyrell den dritten Platz. 1984 nahm er für die USA an den Olympischen Spielen teil und gewann in Abwesenheit Stevensons die erstmals vergebene Goldmedaille in der Superschwergewichtsklasse. Dabei gewann er im Viertelfinale gegen Lennox Lewis, Kanada (5:0), im Halbfinale gegen Aziz Salihu, Jugoslawien (5:0), und im Finale erneut gegen Francesco Damiani, Italien (4:1).

Seine Bilanz war 108-6-4.

ProfikarriereBearbeiten

Biggs' Profikarriere als Boxer begann im November 1984. Nachdem er seine ersten 15 Profikämpfe siegreich gestalten konnte (darunter waren mit James „Quick“ Tillis und Renaldo Snipes zwei sehr starke Gegner), fand am 16. Oktober 1987 sein einziger bedeutender Titelkampf statt, den er gegen Mike Tyson durch technischen KO in der siebten Runde verlor. Erst ein Jahr später kehrte er zurück in den Ring, doch auch gegen Francesco Damiani, den er als Amateur zweimal besiegen konnte, verlor er unglücklich durch einen Abbruch aufgrund einer Platzwunde über dem rechten Auge. Auch seinen nächsten Kampf gegen Gary Mason, der dritte in Folge gegen einen ungeschlagenen Gegner, verlor er. Im Jahr 1990 schlug er Ossie Ocasio und Rodolfo Marin (Bilanz 17-0). 1991 kämpfte er gegen die aufstrebenden zukünftigen Weltmeister Riddick Bowe und Lennox Lewis. Beide Kämpfe verlor er ebenfalls durch KO. Nach diesen Niederlagen schaffte er es nie mehr in die Weltspitze. Spätere Comebackversuche scheiterten, unter anderem mit Niederlagen gegen Tony Tubbs und Buster Mathis Jr., so dass er 1998 seine Karriere beendete.

Liste der ProfikämpfeBearbeiten

30 Siege (20 K.o.-Siege), 10 Niederlagen (7 K.o.-Niederlagen), 0 Unentschieden
Jahr Tag Ort Gegner Ergebnis für Biggs
1984 15. November Vereinigte Staaten  Madison Square Garden, New York City, USA Vereinigte Staaten  Mike Evans Punktsieg (einstimmig) / 6 Runden
1985 20. April Vereinigte Staaten  Memorial Coliseum, Corpus Christi (Texas), USA Vereinigte Staaten  Mike Perkins Sieg / TKO 1. Runde
17. Mai Vereinigte Staaten  Caesars Tahoe, Stateline, USA Vereinigte Staaten  Grady Daniels Sieg / Aufgabe 2. Runde
13. Juli Vereinigte Staaten  Atlantis Hotel & Casino, Atlantic City (New Jersey), USA Vereinigte Staaten  Eddie Richardson Sieg / TKO 3. Runde
29. August Vereinigte Staaten  The Omni, Atlanta, USA Vereinigte Staaten  Sterling Benjamin Sieg / TKO 7. Runde
19. November Vereinigte Staaten  Landmark Hotel, Metairie, USA Vereinigte Staaten  Danny Sutton Sieg / TKO 7. Runde
21. Dezember Vereinigte Staaten  Pavillion Convention Center, Virginia, USA Vereinigte Staaten  Tony Anthony Sieg / KO 1. Runde
1986 25. Januar Vereinigte Staaten  Lancaster Host Resort, Lancaster (Pennsylvania), USA Vereinigte Staaten  James Tillis Punktsieg (einstimmig) / 8 Runden
23. März Vereinigte Staaten  Lawlor Events Center, Reno (Nevada), USA Vereinigte Staaten  Jeff Sims Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
14. August Vereinigte Staaten  Felt Forum, New York City. USA Vereinigte Staaten  Rodney Smith Sieg / TKO 6. Runde
14. September Vereinigte Staaten  Harrah's Marina Hotel Casino, Atlantic City (New Jersey), USA Vereinigte Staaten  Percell Davis Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
29. Oktober Vereinigtes Konigreich  Alexandra Pavillion, London, Großbritannien Vereinigte Staaten  Robert Evans Sieg / KO 5. Runde
12. Dezember Vereinigte Staaten  Madison Square Garden, New York City, USA Vereinigte Staaten  Renaldo Snipes Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
1987 7. März Vereinigte Staaten  Las Vegas Hilton, Las Vegas, USA Vereinigte Staaten  David Bey Sieg / TKO 6. Runde
31. Juli Vereinigte Staaten  Memorial Coliseum, Corpus Christi (Texas), USA Vereinigte Staaten  Lorenzo Boyd Sieg / TKO 3. Runde
16. Oktober Vereinigte Staaten  Convention Hall, Atlantic City (New Jersey), USA Vereinigte Staaten  Mike Tyson
WBC/WBA/IBF-Weltmeisterschaft
Niederlage / TKO 7. Runde
1988 29. Oktober Italien  PalaTrussardi, Mailand, Italien Italien  Francesco Damiani Niederlage / TKO 5. Runde
1989 4. Oktober Vereinigtes Konigreich  Royal Albert Hall, London, Großbritannien Vereinigtes Konigreich  Gary Mason Niederlage / KO 7. Runde
29. November Vereinigte Staaten  The Palace, Auburn Hills (Michigan), USA Vereinigte Staaten  Bobby Crabtree Sieg / TKO 5. Runde
1990 11. Januar Vereinigte Staaten  Trump Plaza Hotel, Atlantic City (New Jersey), USA Puerto Rico  Ossie Ocasio Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
5. April Vereinigte Staaten  The Palace, Auburn Hills (Michigan), USA Vereinigte Staaten  Rick Kellar Sieg / TKO 2. Runde
8. Dezember Vereinigte Staaten  Convention Center, Atlantic City (New Jersey), USA Puerto Rico  Rodolfo Marin Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
1991 2. März Vereinigte Staaten  Harrah's Marina Hotel Casino, Atlantic City (New Jersey), USA Vereinigte Staaten  Riddick Bowe Niederlage / TKO 7. Runde
23. November Vereinigte Staaten  The Omni, Atlanta, USA Vereinigtes Konigreich  Lennox Lewis Niederlage / KO 3. Runde
1992 18. April Vereinigte Staaten  High School Field House, Chandler (Oklahoma), USA Vereinigte Staaten  Alan Jamison Sieg / KO 1. Runde
7. Mai Vereinigte Staaten  Westlin Hotel, Tulsa, USA Vereinigte Staaten  Charles Woolard Sieg / TKO 1. Runde
29. Mai Vereinigte Staaten  Amarillo, Texas, USA Vereinigte Staaten  Mike Faulkner Sieg / TKO 2. Runde
18. Juli Vereinigte Staaten  Civic Assembly Center, Muskogee (Oklahoma), USA Vereinigte Staaten  Roy Jobe Sieg / KO 1. Runde
19. November Vereinigte Staaten  Days Inn South, Oklahoma City (Oklahoma), USA Vereinigte Staaten  John Jones Sieg / KO 2. Runde
8. Dezember Vereinigte Staaten  Hyatt Regency, Tampa (Florida), USA Vereinigte Staaten  Marion Wilson Punktsieg (einstimmig) / 10 Runden
1993 17. Januar Vereinigte Staaten  Union Plaza Casino, Las Vegas, USA Vereinigte Staaten  Mike Hunter
vakante USBA-Weltmeisterschaft
Punktniederlage (einstimmig) / 12 Runden
3. Dezember Vereinigte Staaten  Casino Magic 500, Bay Saint Louis, USA Vereinigte Staaten  Tony Tubbs
"People's Choice One-Night Heavyweight Tournament (Halbfinale)"
Punktniederlage (einstimmig) / 3 Runden
3. Dezember Vereinigte Staaten  Casino Magic 500, Bay Saint Louis, USA Kanada  Shane Sutcliffe
"People's Choice One-Night Heavyweight Tournament"
Sieg / TKO 2. Runde
3. Dezember Vereinigte Staaten  Casino Magic 500, Bay Saint Louis, USA Russland  Evgeny Sudakov
"People's Choice One-Night Heavyweight Tournament"
Punktsieg (mehrstimmig) / 3 Runden
1994 5. Februar Vereinigte Staaten  Aladdin Hotel & Casino, Las Vegas, USA Vereinigte Staaten  Buster Mathis Jr.
vakante USBA-Weltmeisterschaft
Punktniederlage (einstimmig) / 12 Runden
2. April Japan  Korakuen Hall, Tokio, Japan Vereinigte Staaten  Ray Anis Niederlage / TKO 3. Runde
1997 11. Januar Vereinigte Staaten  Mount Washington, Kentucky, USA Vereinigte Staaten  Andre Crowder Sieg / KO 1. Runde
19. Februar Vereinigte Staaten  Louisville, Kentucky, USA Vereinigte Staaten  Alonzo Hollis Punktsieg / 6 Runden
11. September Vereinigte Staaten  Foxwoods Resort, Mashantucket, USA Vereinigte Staaten  Larry Donald Niederlage / KO 2. Runde
1998 27. Februar Vereinigte Staaten  Atlanta, Georgia, USA Vereinigte Staaten  Carlton Davis Sieg / KO 2. Runde

WeblinksBearbeiten