Hauptmenü öffnen
Torre
Ter
Torre nahe Tapogliano

Torre nahe Tapogliano

Daten
Lage Friaul-Julisch Venetien, Italien
Flusssystem Isonzo
Abfluss über Isonzo → Golf von Triest
Flussgebietseinheit Alpi Orientali
Ursprung Namenswechsel der Mea bei Musi Ponte in den Julischen Alpen
46° 18′ 23″ N, 13° 16′ 9″ O
Quellhöhe 529 m s.l.m.
Mündung bei TurriacoKoordinaten: 45° 48′ 49″ N, 13° 25′ 38″ O
45° 48′ 49″ N, 13° 25′ 38″ O

Länge 70 km[1]
Linke Nebenflüsse Natisone/Nadiža

Der Torre (slowenisch Ter) ist ein rechter Zufluss des Isonzo (Soča) in Friaul, Italien. Er entsteht in den Julischen Alpen auf einer Höhe von 529 m, wenn die Mea bei Musi Ponte (Gemeinde Lusevera), wo das Tal nach Süden knickt, ihren Namen wechselt. Sein wichtigster Nebenfluss ist der Natisone (Nadiža). Der Torre fließt nach 70 km[1] zwischen Ruda und Turriaco dem Isonzo zu – kurz vor dessen eigener Mündung in die Adria.

Am kurzen Oberlauf liegen die Gemeinden Lusevera und die Stadt Tarcento, am Unterlauf Reana del Rojale, Nimis, Povoletto, die Stadt Udine, Remanzacco, Pradamano, Buttrio, Pavia di Udine, Manzano, Trivignano Udinese, Chiopris-Viscone, San Vito al Torre, Romans d’Isonzo, Campolongo Tapogliano, Villesse, sowie Ruda und Turriaco.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Fiumi italiani (italienisch)