Torben Meyer

dänischer Schauspieler

Torben Emil Meyer (* 1. Dezember 1884 in Aarhus, Dänemark; † 22. Mai 1975 in Hollywood, Kalifornien, USA) war ein dänischer Schauspieler.

Leben und KarriereBearbeiten

Torben Meyer begann seine Schauspielkarriere in Dänemark beim Theater. Nach seinem Filmdebüt in Afgrunden (1910) wurde er beim dänischen Stummfilm regelmäßig in Nebenrollen eingesetzt. Um 1926 wanderte Meyer in die USA aus und arbeitete fortan in Hollywood. In der Stummfilmära spielte er meist noch größere Rollen, doch mit Beginn des Tonfilmes Ende der 1920er-Jahre erwies sich sein schwerer Akzent als Nachteil, woraufhin er anschließend zumeist nur noch kleinere Rollen angeboten bekam. In dem Klassiker Casablanca (1942) ist er etwa für nur einige Sekunden als ehemaliger Präsident der zweitgrößten Bank von Amsterdam zu sehen, der nun als Flüchtling in Ricks Cafe sein Dasein fristet.

In ähnlichen Kurzauftritten blieb er aber bis in die 1960er-Jahre vielbeschäftigt und erhielt hin und wieder auch etwas größere Rollen. In den 1940er-Jahren wurde der kahlköpfige Meyer ein Lieblingsdarsteller des Regisseurs Preston Sturges, der ihn in seinen Komödien wie Weihnachten im Juli (1940) oder Atemlos nach Florida (1942) für meist exzentrischen Charaktere einsetzte. Trotz seiner skandinavischen Herkunft spielte Meyer oft deutsche Figuren, häufig Kellner oder Butler. In einer seiner letzten Filmrollen spielte Meyer 1961 einen angeklagten deutschen Nazi-Richter in Stanley Kramers Gerichtsdrama Urteil von Nürnberg, der im Laufe des Prozesses seine Schuld anerkennt, aber seine Handlungen nicht erklären kann.[1]

Seine Karriere beendete Meyer im Jahre 1966 mit einer Gastrolle in Bezaubernde Jeannie; insgesamt spielte er seiner über 50-jährigen Filmkarriere in rund 250 Kinofilmen, außerdem hatte er in den 1950er- und 1960er-Jahren noch mehrere Fernsehauftritte. Er starb 1975 im Alter von 90 Jahren an einer Lungenentzündung in Hollywood.

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Torben Meyer | Biography, Movie Highlights and Photos | AllMovie. Abgerufen am 10. September 2018.