Tomáš Pešír

tschechischer Fußballspieler

Tomáš Pešír (* 30. Mai 1981 in Prag) ist ein ehemaliger tschechischer Fußballspieler.

Tomáš Pešír
Tomáš Pešír 2018.jpg
Tomáš Pešír, tschechischer Fußballspieler, 2018
Personalia
Geburtstag 30. Mai 1981
Geburtsort PragTschechoslowakei
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
1987–1991 SK Horní Měcholupy
1991–1999 Slavia Prag
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1999–2000 Slavia Prag B 28 (12)
2000–2001 → FK Mladá Boleslav (Leihe) 19 0(6)
2001–2004 Chmel Blšany 79 0(8)
2005 Kayserispor 12 0(5)
2005 Slavia Prag 15 0(1)
2006 Chmel Blšany 10 0(0)
2006–2007 FK Siad Most 24 0(1)
2007–2008 → FC Livingston (Leihe) 20 0(7)
2008 FK Siad Most 11 0(1)
2008 Jagiellonia Białystok 8 0(0)
2009 MFK Ružomberok 11 0(1)
2009 Nea Salamis Famagusta 6 0(0)
2010 FC Zenit Čáslav 9 0(1)
2010–2013 Górnik Łęczna 81 (12)
2013–2014 TJ Sokol Čížová
2014–2016 FC Přední Kopanina
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Karriereende

VereinskarriereBearbeiten

Pešír begann mit dem Fußballspielen beim SK Horní Měcholupy. Im Alter von zehn Jahren wechselte er zu Slavia Prag. In der Saison 2000/01 war er an den damaligen Zweitligisten FK Mladá Boleslav ausgeliehen, anschließend wechselte der Stürmer zum FK Chmel Blšany, für den er in dreieinhalb Jahren 79 Erstligaspiele bestritt, in denen er acht Tore schoss. Im Januar 2005 unterschrieb er einen Dreijahresvertrag beim türkischen Klub Kayserispor, bereits nach einem halben Jahr kehrte er nach Tschechien zurück und schloss sich seinem Jugendklub Slavia Prag an. Auch dort blieb der Angreifer nur sechs Monate, im Januar 2006 kehrte er zu Chmel Blšany zurück.

Im Sommer 2006 wurde er für zwei Jahre vom FK Siad Most verpflichtet, in der Spielzeit 2006/07 schoss er nur ein Tor in 24 Begegnungen. Er wurde zur Saison 2007/08 für sechs Monate an den schottischen Zweitligist FC Livingston ausgeliehen. Dort konnte er, ähnlich wie in Kayseri, seine Torquote beträchtlich steigern. Im September 2008 unterschrieb Tomáš Pešír beim polnischen Erstligisten Jagiellonia Białystok. Seine nächste Station war im ersten Halbjahr 2009 der slowakische Erstligist MFK Ružomberok. Im September 2009 unterschrieb der Tscheche einen Ein-Jahres-Vertrag beim zyprischen Erstliga-Aufsteiger Nea Salamis Famagusta.[1] Bereits im März 2010 kehrte der Angreifer nach Tschechien zurück und unterschrieb einen Vertrag beim Zweitligisten FC Zenit Čáslav.[2] Doch im August 2010 wechselte er bereits wieder ins Ausland zu Górnik Łęczna in die zweite polnische Liga[3]. 2013 kehrte er in seine Heimat zurück und spielte für die Amateurvereine TJ Sokol Čížová und FC Přední Kopanina. Bei letzterem beendete er 2016 seine Karriere.

FutsalBearbeiten

Seit 2008 spielt Pešír in unregelmäßigen Abständen Futsal für den tschechischen Erstligisten FC Benago Zruč nad Sázavou. Während seiner Zeit in Čáslav durfte der Stürmer allerdings nicht gleichzeitig Futsal spielen.[4]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Fotbalista Pešír bude hrát na Kypru sportovninoviny.cz vom 7. September 2009, zuletzt abgerufen am 8. September 2009, tschechisch
  2. Pešír se vrací do Česka a posílí Čáslav deniksport.blesk.cz vom 5. März 2010, zuletzt abgerufen am 6. März 2010, tschechisch
  3. Tomáš Pešír in der Datenbank von 90minut.pl (polnisch). Abgerufen am 13. November 2011.
  4. Benago s Pešírem počítat nemůže svoboda.info vom 5. März 2010, zuletzt abgerufen am 6. März 2010, tschechisch