Timmermoor

Naturschutzgebiet in Hamburg

Das Timmermoor ist ein etwa 4 ha großes Naturdenkmal im Südosten des Hamburger Stadtteils Bergstedt, das durch Senatsverordnung vom 4. Februar 1986 unter Schutz gestellt wurde.

Naturdenkmal Timmermoor in HH-Bergstedt

Der Moorteich ist ein vor rund 20.000 Jahren während der letzten Eiszeit entstandenes Söll und von Heide und Gehölz gesäumt. Entgegen früheren Annahmen, dass es sich um ein durch einen Wirbelsturm entstandenes Ausblasungsloch handelt, geht man mittlerweile davon aus, dass die Senke durch die Sackung von Bodenschichten über tauendem Toteis entstanden ist.[1]

Das Gebiet ist Standort seltener trittempfindlicher Moorpflanzen, die sich nur mit nährstoffarmen Boden begnügen. Außerdem leben dort gefährdete Libellen und Amphibienarten.

WeblinksBearbeiten

Commons: Timmermoor – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

FußnotenBearbeiten

  1. Bergstedt: Timmermoor. In: hamburg.de. Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft, 22. September 2009, abgerufen am 11. Juni 2022.

Koordinaten: 53° 39′ 47,7″ N, 10° 8′ 27,4″ O