The Jester Race

Album von In Flames
The Jester Race
Studioalbum von In Flames

Veröffent-
lichung(en)

20. Februar 1996[1]

Label(s) Nuclear Blast

Format(e)

CD, Picture Disc

Genre(s)

Melodic Death Metal

Titel (Anzahl)

10

Laufzeit

40 min 14 s

Besetzung

Produktion

Frederik Nordström, In Flames

Studio(s)

Studio Fredman

Chronologie
Subterranean
(1994)
The Jester Race Whoracle
(1997)

The Jester Race ist das zweite Album der schwedischen Metal-Band In Flames. Das Album wurde am 20. Februar 1996 von Nuclear Blast veröffentlicht.[1] The Jester Race ist das erste In Flames-Album mit Leadsänger Anders Fridén.

EntstehungsgeschichteBearbeiten

Neben Anders Fridén ist mit Björn Gelotte auch ein neuer Schlagzeuger in der Band. Aufgenommen wurde das Album im Studio Fredman unter der Regie von Frederik Nordström. Das Mastering übernahm Staffan Olofsson. Als Gastmusiker traten Hammerfall-Gitarrist Oscar Dronjak (Gesang bei Dead Eternity), Frederik Nordström (Keyboard), Kasper Dahlqvist (Keyboard bei Wayfaerer) und Fredrik Johansson (Gitarre bei December Flower) auf. Joakim Göthberg, der mit den In-Flames-Mitgliedern Jesper Strömblad und Glenn Ljungström bei Dimension Zero spielt, schrieb den Text zu Dead Eternity. Das Artwork wurde von Andreas Marschall entworfen.

KonzeptBearbeiten

The Jester Race ist ein Konzeptalbum über menschliche Schwächen und Arroganz. Die Menschen werden hier „Jesters“ (engl. ‚[Hof-]Narren‘) genannt, die die Erde zerstören.

BedeutungBearbeiten

Das Album gilt heute als eines der einflussreichsten Melodic-Death-Metal-Alben und wird meistens in einem Atemzug mit Slaughter of the Soul von At the Gates genannt. Für Artifacts of the Black Rain drehten In Flames ihren ersten Videoclip.

TitellisteBearbeiten

  1. Moonshield – 5:01
  2. The Jesters Dance – 2:09
  3. Artifacts of the Black Rain – 3:15
  4. Graveland – 2:46
  5. Lord Hypnos – 4:01
  6. Dead Eternity – 5:01
  7. The Jester Race – 4:51
  8. December Flower – 4:10
  9. Wayfaerer – 4:41
  10. Dead God in Me – 4:15

Black Ash InheritanceBearbeiten

Am 15. August 1997 erschien die Black Ash Inheritance-EP.[2] Sie umfasst vier Lieder und ist heute ein gesuchtes Sammlerstück. Im Jahr 2002 wurde das Album The Jester Race zusammen mit den vier Liedern wiederveröffentlicht.

TitellisteBearbeiten

  1. Goliaths Disarm Their Davids – 4:55
  2. Gyroscope – 3:23
  3. Acoustic Medley – 2:32
  4. Behind Space (live) – 3:36

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b In Flames - The Jester Race - Encyclopaedia Metallum: The Metal Archives. In: metal-archives.com. Abgerufen am 6. Mai 2020 (englisch).
  2. In Flames - Black-Ash Inheritance. In: discogs.com. Abgerufen am 6. Mai 2020.