Ten Boer

Weiler in den Niederlanden

Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Typ falsch gesetzt

Ten Boer
Flagge des Ortes Ten Boer
Flagge
Wappen des Ortes Ten Boer
Wappen
Provinz  Groningen
Gemeinde Flagge der Gemeinde Groningen Groningen
Fläche
 – Land
 – Wasser
45,73 km2
45,31 km2
0,42 km2
Einwohner 7.283 (30. Sep. 2018[1])
Koordinaten 53° 17′ N, 6° 42′ OKoordinaten: 53° 17′ N, 6° 42′ O
Bedeutender Verkehrsweg N46 N360 N865 N993
Vorwahl 050
Postleitzahlen 9791–9798
Website Homepage von Ten Boer
LocatieTenBoer.png
Vorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte
Zugbrücke bei der Wolddijk-Stadsweg

Ten Boer ( anhören?/i) war eine Gemeinde in der niederländischen Provinz Groningen, mit 7283 Einwohnern (Stand 30. September 2018). Sie war 45,73 km² groß. Zum 1. Januar 2019 wurden Haren und Ten Boer der Gemeinde Groningen angegliedert.[2]

Weil viele Einwohner in den 1950er Jahren in die Provinzhauptstadt Groningen gezogen waren, gibt es nicht viele Arbeitsplätze im kommerziellen Sektor. Derzeit dominieren die Landwirtschaft und der Tourismus.

PolitikBearbeiten

FusionBearbeiten

Ten Boer wurde zum 1. Januar 2019 mit der Gemeinde Haren nach Groningen eingemeindet.[2]

Sitzverteilung im GemeinderatBearbeiten

Kommunalwahlen 2014[3]
 %
30
20
10
0
24,8
23,1
18,7
17,6
15,9
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2010
 %p
 18
 16
 14
 12
 10
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-10
-12
-14
-16
+2,3
−1,7
−2,5
+17,6
−15,7

Der Gemeinderat wurde von 2002 bis zur Gemeindeauflösung folgendermaßen gebildet:

Partei Sitze[4]
2002 2006 2010 2014
Algemeen Belang 2 2 3 3
CDA 3 3 3 3
ChristenUnie 3 2 3 3
GroenLinks 2
PvdA 3 5 4 2
VVD 2 1
D66 0
Gesamt 13 13 13 13

Aufgrund der Fusion zum 1. Januar 2019 fanden die Wahlen für den Rat der (neuen) Gemeinde Groningen am 21. November 2018 statt.[5]

BürgermeisterBearbeiten

Vom 1. Oktober 2017 bis zum Zeitpunkt der Gemeindeauflösung war Frank de Vries (PvdA) kommissarischer Bürgermeister der Gemeinde.[6] Zu seinem Kollegium zählten die Beigeordneten Peter Heidema (CDA), Annie Postma (GroenLinks) sowie der Gemeindesekretär Leo Bosdijk.[7]

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Ten Boer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bevolkingsontwikkeling; regio per maand. In: StatLine. Centraal Bureau voor de Statistiek, abgerufen am 1. Januar 2019 (niederländisch)
  2. a b Tweede Kamer besluit: Haren moet fuseren met Groningen en Ten Boer. In: RTV Noord. 24. April 2018, abgerufen am 29. Juni 2018 (niederländisch).
  3. Ergebnis der Kommunalwahlen: 2010 2014, abgerufen am 29. Juni 2018 (niederländisch)
  4. Sitzverteilung im Gemeinderat: 2002 2006 2010 2014, abgerufen am 29. Juni 2018 (niederländisch)
  5. Herindelingen Kiesraad, abgerufen am 29. Juni 2018 (niederländisch)
  6. Frank de Vries waarnemend burgemeester Ten Boer. In: Dagblad van het Noorden. Hazewinkel Pers BV, 20. September 2017, abgerufen am 29. Juni 2018 (niederländisch).
  7. College Gemeente Ten Boer, abgerufen am 29. Juni 2018 (niederländisch)