Tage am Strand

Film von Anne Fontaine (2013)

Tage am Strand (Originaltitel: Adore) ist eine Verfilmung des Romans Ein Kind der Liebe der Literaturnobelpreisträgerin Doris Lessing. Regie führte Anne Fontaine; die Dreharbeiten wurden in Australien durchgeführt. Der Film hatte im Sundance Film Festival 2013 Premiere.

Film
Deutscher TitelTage am Strand
OriginaltitelAdore
Produktionsland Frankreich, Australien
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2013
Länge 112 Minuten
Altersfreigabe FSK 12[1]
JMK 12
Stab
Regie Anne Fontaine
Drehbuch Anne Fontaine
Produktion Elizabeth Karlsen,
Stephen Woolley
Musik Christopher Gordon
Kamera Christophe Beaucarne
Schnitt Luc Barnier,
Ceinwen Berry
Besetzung

HandlungBearbeiten

Lil und Roz sind seit ihrer Kindheit die besten Freundinnen und wuchsen gemeinsam in einer idyllischen Kleinstadt an der australischen Ostküste auf. Nachdem Lils Ehemann verstorben ist, wird die Freundschaft zwischen den beiden enger. Zwischen ihren Söhnen entwickelt sich eine ähnlich innige Freundschaft. Als die vier einen gemeinsamen Sommer verbringen, entwickelt sich zwischen einer Mutter und dem Sohn der jeweils anderen eine Affäre. Was als erotisches Abenteuer begann, wird schon bald zu einem Problem, als sich die Emotionen der Beteiligten in verschiedene Richtungen entwickeln.

HintergrundBearbeiten

Tage am Strand wurde im Januar 2013 beim Sundance Film Festival uraufgeführt.[2] Die deutsche Erstaufführung war am 28. November 2013.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Freigabebescheinigung für Tage am Strand. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, Oktober 2013 (PDF; Prüf­nummer: 141 217 K).
  2. ‘Adore’ Trailer: Two Mothers Swap Sons In Taboo Sex Drama (VIDEO). In: Huffpost. 25. Juni 2013, abgerufen am 9. März 2020 (englisch).
  3. Tage am Strand. In: Lexikon des internationalen Films. Filmdienst, abgerufen am 9. März 2020.