TTC Frickenhausen

Tischtennisverein aus Frickenhausen in Bayern

Der Tisch-Tennis Club Frickenhausen ist ein Sportverein in der baden-württembergischen Gemeinde Frickenhausen. Im Jahr 2019 wurde der Vereinsname in "Tischtennis Frickenhausen" geändert.

VereinsgeschichteBearbeiten

Der TTC Frickenhausen wurde am 25. Juli 1971 als reiner Tischtennisverein gegründet. Erster Vorsitzender bis 2016 war Rolf Wohlhaupter-Hermann, der auch Gründungsmitglied des Vereins ist. Ab 1995 spielte die erste Herren-Mannschaft des Vereins in der Tischtennis-Bundesliga; der Aufstieg nach elfjähriger Zugehörigkeit zur 2. BL wurde von Qiu Jianxin, Peter Stellwag, Jürgen Rebel, Rüdiger Klein, Ralf Dooley und Hartmut Frank erkämpft.[1] Die größten Erfolge waren die Meisterschaftsgewinne 2006 und 2007.

Seit 1998 trat der Verein unter der Bezeichnung TTC metabo Frickenhausen an, benannt nach dem Werkzeughersteller.[2] Nach dem Ausstieg dieses Sponsors wurde dessen Name durch Beschluss der Mitgliederversammlung vom 15. August 2005 aus dem Vereinsnamen gestrichen. Im April 2008 fusionierte der TTC Frickenhausen mit dem Bundesligaverein Müller Würzburger Hofbräu, der neue Vereinsname lautete TTC Müller Frickenhausen/Würzburg.[3] Ein Jahr später wurde diese Fusion wieder rückgängig gemacht, die Vereine wurden wieder selbständig.[4] Im Jahr 2010 musste der TTC den Gang in die 2. Bundesliga antreten. Gewonnen werden konnte wieder ein Hauptsponsor. Der TTC hieß seit dem 1. Juli 2010 TTC matec Frickenhausen. In der Folgesaison schaffte die Mannschaft den direkten Wiederaufstieg in die TTBL. 2015 löste der Verein aus finanziellen Gründen die 1. Mannschaft auf und zog sich aus der Bundesliga zurück.[5] Nach dem Ausstieg von matec zum Ende der Saison 2014/15 wurde auch der Vereinsname wieder in TTC Frickenhausen geändert. Nach der Saison 2017/18 erfolgte, erneut aus finanziellen Gründen, der Rückzug aus der 2. Liga und damit aus dem Profisport.[6] Ab der Saison 2018/19 spielt das Herrenteam in der Landesklasse (9. Liga). Nach dem Zusammenschluss mit der Tischtennisabteilung des TSV Frickenhausen im Jahr 2019 wurde der Vereinsname in "Tischtennis Frickenhausen" geändert.

Die zweite Mannschaft spielte zuletzt in der Saison 2014/15 auch in der 2. Bundesliga. In dieser Mannschaft waren die Nachwuchstalente Liang und Dang Qiu aktiv. Bei der Jugendeuropameisterschaft in Istanbul 2010 gewannen die Schüler Bronze mit der Mannschaft. Dang Qiu wurde zudem Dritter im Schülereinzel.

Die erste Damen-Mannschaft ist in der Oberliga Baden-Württemberg aktiv. Insgesamt nehmen vier Herren-, drei Damen- und drei Jugendteams am Spielbetrieb teil.

Im Jahr 2020 gründete der Verein erstmals eine eigene Behindertensportabteilung. Im Rahmen dieser Abteilung nehmen ab der Saison 2020/2021 insgesamt drei Rollstuhltischtennis-Mannschaften am Spielbetrieb des Deutschen Rollstuhlsportverbandes teil. Die erste Rollstuhltischtennis-Mannschaft wird dabei in der 1. Rollstuhl-Tischtennisbundesliga an den Start gehen. Die zweite und dritte Mannschaft starten in der Regionalliga. Als Führungsspieler konnte der zweifache Paralympics-Medaillengewinner und mehrfacher Welt- und Europameister im Rollstuhltischtennis in der Wettkampfklasse 3 Thomas Brüchle gewonnen werden. Neben acht Rollstuhlspielern starten auch vier stehend behinderte Spieler in Zukunft bei Wettkämpfen im Para-Tischtennis für Tischtennis Frickenhausen.

SaisondatenBearbeiten

Liga 0 Spielklasse 0 0 Saison 0 0 Platz (von) 0 00Spiele00 Punkte Anmerkungen
Bundesliga 1. Liga 2000/01 4 (10) 75:74 19:17
Bundesliga 1. Liga 2001/02 2 (10) 92:55 27:9 Playoff-Halbfinalist
Bundesliga 1. Liga 2002/03 5 (10) 83:77 20:16
Bundesliga 1. Liga 2003/04 6 (9) 69:65 15:17
Bundesliga 1. Liga 2004/05 4 (9) 73:53 20:12 Playoff-Finalist
Bundesliga 1. Liga 2005/06 1 (10) 101:36 30:6 Meister
Bundesliga 1. Liga 2006/07 2 (10) 98:61 27:9 Meister
Bundesliga 1. Liga 2007/08 2 (10) 93:58 27:9 Playoff-Finalist
Bundesliga 1. Liga 2008/09 3 (9) 36:24 20:12 Playoff-Halbfinalist
Bundesliga 1. Liga 2009/10 10 (10) 27:48 10:26 Abstieg
2. Bundesliga Süd 2. Liga 2010/11 1 (10) 160:45 34:2 Aufstieg
Bundesliga 1. Liga 2011/12 9 (10) 33:45 12:24 Klassenerhalt1
Bundesliga 1. Liga 2012/13 7 (8) 20:31 10:18
Bundesliga 1. Liga 2013/14 3 (10) 44:28 24:12 Playoff-Halbfinalist
Bundesliga 1. Liga 2014/15 8 (10) 25:49 8:28 Abstieg2
2. Bundesliga 2. Liga 2015/16 4 (10) 87:77 21:15
2. Bundesliga 2. Liga 2016/17 9 (10) 60:94 10:26
2. Bundesliga 2. Liga 2017/18 6 (10) 82:78 26:6
Kreisliga A 12. Liga 2018/19 2 (9) 125:56 18:18
Landesklasse 9. Liga 2019/20

1da nur ein Aufsteiger

2aus finanziellen Gründen

Bekannte ehemalige SpielerBearbeiten

ErfolgeBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • hab: 25 Jahre TTC Frickenhausen, Zeitschrift DTS, 1996/8 regional Süd Seite 22

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Zeitschrift DTS, 1995/4 Seite 45
  2. Zeitschrift DTS, 1998/2 Seite 25
  3. Zeitschrift tischtennis, 2008/5 Seite 38
  4. Zeitschrift tischtennis, 2009/6 Seite 5
  5. Zeitschrift tischtennis, 2015/6 Seite 18
  6. TTC Shakehands Frickenhausen zieht sich aus 2. Liga zurück. mytischtennis.de, 9. März 2018, abgerufen am 12. März 2018.
  7. Zeitschrift DTS, 2006/4 Seite 36+54