Susana Santos Silva

portugiesische Jazzmusikerin
Susana Santos Silva beim Moers Festival 2016

Susana Santos Silva (* 1979 in Porto) ist eine portugiesische Jazz- und Improvisationsmusikerin (Trompete, Flügelhorn, auch Flöte).

Leben und WirkenBearbeiten

Santos studierte zunächst bis 2008 Jazztrompete am Musikkolleg in Porto und der Hochschule für Musik Karlsruhe bei Reinhold Friedrich, Edward Tarr, Klaus Schuwerk und Klaus Braker, anschließend Jazz Performance am Rotterdams Conservatorium (Diplom 2010), wo sie mit Eric Vloeimans, Jarmo Hoogendijk und Wim Both arbeitete. Sie spielte im Orquestra Jazz de Matosinhos (u. a. mit Lee Konitz, Chris Cheek, Kurt Rosenwinkel und Maria João als Gastmusikern bei CD-Produktionen), im European Movement Jazz Orchestra (EMJO Live at Coimbra, Clean Feed Records 2011) im Trio LAMA (mit Gonçalo Almeida und Greg Smith) und im Fire! Orchestra um Mats Gustafsson (Ritual, 2016). 2011 legte Santos ihr Debütalbum Devil’s Dress (Toap) vor. Weiterhin arbeitete sie mit dem Bassisten Torbjörn Zetterberg (Almost Tomorrow, 2013, Clean Feed) und mit ihrer Formation SSS-Q (Songs from My Backyard, 2014). All About Jazz bezeichnet Santos als eine der originellsten und artikuliertesten Stimmen des europäischen Avant-Jazz und nicht-idiomatischen Musik.[1]

Diskographische HinweiseBearbeiten

 
Susana Santos Silva (2018)

WeblinksBearbeiten

 Commons: Susana Santos Silva – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Besprechung des Albums Songs from My Backyard, 2014 bei AAJ
  2. Besprechung (AllAboutJazz)