Stubbe – Von Fall zu Fall: Havanna Dream

Film der Filmreihe Stubbe – Von Fall zu Fall

Havanna Dream ist ein deutscher Fernsehfilm von Richard Engel aus dem Jahr 2001. Es handelt sich um den neunzehnten Filmbeitrag der ZDF-Kriminalfilmreihe Stubbe – Von Fall zu Fall mit Wolfgang Stumph in der Titelrolle.

Episode der Reihe Stubbe – Von Fall zu Fall
OriginaltitelHavanna Dream
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Länge 93 Minuten
Altersempfehlung ab 12[1]
Einordnung Episode 19 (Liste)
Erstausstrahlung 24. November 2001 auf ZDF
Stab
Regie Richard Engel
Drehbuch Michael Illner
Musik Jürgen Ecke
Kamera Peter Badel
Schnitt Cölestine Brandt
Besetzung
Chronologie

← Vorgänger
Blattschuss

Nachfolger →
Unschuldsengel

HandlungBearbeiten

Kommissar Zimmermann hat seinem Kollegen Stubbe seinen alten VW Käfer zum Kauf angeboten, da dieser ein Geburtstagsgeschenk für seine Tochter Christiane sucht. Nach eingehender Probefahrt ist Stubbe davon überzeugt, genau das Passende für ihren 18. Geburtstage gefunden zu haben. Um den Abschluss des Geschäftes zu feiern, fahren beide in das Lokal Havanne Dream, um dort eine echte kubanische Zigarre zu rauchen. Da erfolgt unerwartet ein Giftanschlagsfall auf den dort seit fünf Jahren arbeitenden Kubaner Jesus Martinez. Es finden sich Hinweise auf den Striplokalbesitzer Pistorius als möglichen Täter, mit dem das Opfer vor kurzem einen Streit hatte. Die Überprüfung des Mannes ergibt für die Kommissare allerdings keinen dringenden Tatverdacht. Dafür erhalten sie von ihm die Information, dass Martinez mit gefälschten Kubanischen Zigarren gehandelt hätte. Die Originalware wurde normalerweise von Händler Gisbert Gotzkowsky geliefert, der sich nicht sonderlich verwundert zeigt, dass Martinez vermutlich das Havanna Dream zum eigenen Nutzen mit Plagiaten versorgt hat. Die Kommissare durchschauen den durchtriebenen Geschäftsmann allerdings sehr schnell, denn Martinez hatte auf Gotzkowskys Drängen die gefälschten Zigarren verkauft, die er ihm geliefert hatte. Die Originalware schmuggelt der Händler in die USA, wo er die Zigarren zu Höchstpreisen verkaufen kann. Hilfe erhalten die Kommissare von der Kubanerin Carmen Badas. Sie arbeitet ebenfalls im Havanna Dream, ist aber eigentlich eine kubanische Polizistin, die nach Deutschland geschickt wurde, um undercover die illegalen Aktivitäten von Gotzkowsky aufzudecken. Das gelingt, da sich der Mann nachweislich eines Mordes schuldig gemacht hat, als er einen Dieb in seinem Zigarrenlager erschossen hatte und so ist es nicht schwer, ihn zu einem Geständnis zu bewegen. Den Mord an Jesus Martinez leugnet er allerdings. Dafür kann Stubbe Martinez Witwe überführen. Maria Martinez-Lachmann hatte herausgefunden, dass ihr Mann sie betrügt und aus Eifersucht hatte sie ihn vergiftet.

HintergrundBearbeiten

Der Film wurde in Hamburg und Umgebung gedreht und am 24. November 2001 um 20:15 Uhr im ZDF erstausgestrahlt.

KritikBearbeiten

Für die Kritiker der Fernsehzeitschrift TV Spielfilm war der Stubbe-Fall Havanna Dream „Stubbe durchdringt den blauen Dunst“ und vergaben dem Film eine mittlere Wertung (Daumen zur Seite).[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Freigabebescheinigung für Stubbe – Von Fall zu Fall: Havanna Dream. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF; Prüf­nummer: 140410-a/V).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Stubbe – Von Fall zu Fall: Havanna Dream bei TV Spielfilm.de abgerufen.