Þingvallavegur

Straße in Island
(Weitergeleitet von Straße 36 (Island))

Der Þingvallavegur (deutsche Transkription: Thingvallavegur) ist eine Hauptstraße zwischen dem Süden und Westen von Island.

Vorlage:Infobox hochrangige Straße/Wartung/IS-S
Hauptstraße 36 IslandIsland Island
Þingvallavegur
Þingvallavegur
Karte
Verlauf der S 36
Basisdaten
Betreiber: Vegagerðin
Straßenbeginn: Biskupstungnabraut S35
(64° 1′ N, 20° 57′ W)
Straßenende: Hringvegur R1
(64° 11′ N, 21° 41′ W)
Gesamtlänge: 67,56[1] km

Region (landsvæði):

Suðurland, Vesturland

Die Straße zweigt nach Norden von der Biskupstungnabraut S35 und verläuft zunächst in dieser Richtung auf den 764 m hohen Ármannsfell zu. Sie verläuft östlich des Sees Álftavatn und des Flusses Sog sowie der Seen Úlfljótsvatn und Þingvallavatn. Schließlich mündet sie auf den Lyngdalsheiðarvegur S365, der am Gullni hringurinn von Þingvellir zum Geysir führt. Im Þingvellir-Nationalpark gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Seit April 2019 wird der Þingvallavegur mit einer Vollsperrung in diesem Bereich erneuert.[3] Die Umleitung erfolgt über den Vallavegur T361. Bei dem Touristen-Informationszetrum des Nationalparks gibt es eine Kreuzung. Von Süden trifft wieder der Vallavegur T361 auf den Þingvallavegur und nach Norden zweigt der Kaldadalsvegur Sx550 ab.

Die Straße hat hier ihren nördlichsten Punkt erreicht und verläuft jetzt in südwestliche Richtung. Der Fluss Öxará stürzt über den Öxarárfoss in die Almannagjá. Der Haksvegur T3834 zweigt nach Osten ab zu dem Touristenzentrum an der Almannagjá. Der Grafningsvegur efri T360 führt nach Nesjavellir und dem dortigen Geothermiekraftwerk. Am Abzweig des Kjósarskarðsvegurs T48 zum Hvalfjörður gibt es eine Station zur Verkehrs- und Wetterbeobachtung von Vegagerðin. Hier auf der Mosfellsheiði erreicht der Þingvallavegur mit 260 m[4] seine höchste Stelle. Die Bugða ist ein Zufluss zum See Leirvogsvatn, dessen Abfluss die Leirvogsá mit ihren Wasserfällen ist. Vor der Brücke über die Kaldakvísl steht das Haus Gljúfrasteinn in dem Halldór Laxness gewohnt hat. Jetzt ist es als Hús skáldsins (Haus des Dichters) ein Laxness-Museum. Der Þingvallavegur mündet beim Berg Helgafell in einem Kreisverkehr in die Ringstraße nördlich von Mosfellsbær.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vegaskrá 2018 - kaflaskipt. Abgerufen am 11. September 2019 (isländisch).
  2. Brúaskrá - Brýr á þjóðvegum (febrúar 2016). Abgerufen am 11. September 2019 (isländisch).
  3. Lokun á Þingvallavegi (36) Um þjóðgarðinn. Abgerufen am 14. September 2019 (isländisch).
  4. Hæð nokkurra vega yfir sjó 22.12.2010. Abgerufen am 14. September 2019 (isländisch).