Hauptmenü öffnen
Stephen J. Townsend als General, 2018

Stephen J. Townsend (* 1959 in Scheinfeld) ist ein General der US Army. Er befehligte das 18th Airborne Corps in Fort Bragg und kommandierte die US-Truppen im Irak und Syrien in der Operation Inherent Resolve bevor er im März 2018 das Kommando über TRADOC übernahm.

Frühe JahreBearbeiten

Townsend wurde in Scheinfeld als Sohn eines afghanischen Medizinstudenten und einer deutschen Kunststudentin geboren.[1] Er wurde von einer US-amerikanischen Militärfamilie in Deutschland adoptiert. Sein Vater war Staff Sergeant in einer Panzereinheit.[2]

Stephen wuchs in Griffin (Georgia) auf und schloss 1978 die High School ab.[3] Er studierte bis zu seinem Abschluss in Psychologie 1982 am North Georgia College.[4] Townsend hat einen Bachelor in Psychologie und zwei Master-Abschlüsse.[4]

Militärische LaufbahnBearbeiten

Townsend wurde 1982 Offizier der US Army und begann seine Laufbahn als Zugführer der 82nd Airborne Division in Fort Bragg. 1983 wurde er bei der US-Invasion in Grenada eingesetzt.[5]

Es folgten Verwendungen in der 7th Infantry Division in Fort Ord und dem 75th Ranger Regiment in Fort Benning. Townsend wurde Bataillonskommandeur der 10th Mountain Division und nahm 2002 am Kampf gegen die Taliban während der Operation Anaconda in Afghanistan teil.[5]

Er diente später erneut in Afghanistan und führte ein Stryker Brigade Combat Team im Irak. Anschließend folgte eine Verwendung beim U.S. Central Command in Florida und der Einsatz als stellvertretender Kommandeur der 101st Airborne Division.[5]

Im Mai 2015 übernahm Townsend als Generalleutnant das Kommando über das 18th Airborne Corps in Fort Bragg von Joseph Anderson.[5]

Am 21. August 2016 übernahm Townsend auch das Kommando über die Operation Inherent Resolve von Generalleutnant Sean MacFarland und koordiniert damit den Kampf gegen den IS im Irak und Syrien.[6]

Ende 2017 wurde Townsend zum General ernannt.[7] Am 2. März 2018 übernahm Townsend das Kommando über das United States Army Training and Doctrine Command.[8] Im April 2019 wurde er als möglicher Nachfolger für den Posten des Oberkommandierenden des United States Africa Command gehandelt.[9]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Battle Brings Soldier Closer to His Ethnic Roots
  2. Master Sgt. Kap Kim: "Departing commander reflects on three tours at his 'favorite' installation" dvidshub.net vom 26. März 2015
  3. Edie Rogers: "UNG alumnus Gen. Townsend to lead fight against ISIL" ung.edu 3. August 2016
  4. a b rs.nato.int: "Major General Stephen J. Townsend" (Memento des Originals vom 29. August 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rs.nato.int auf rs.nato.int
  5. a b c d Drew Brooks und Amanda Dolasinski: "Lt. Gen. Stephen J. Townsend takes command of Fort Bragg, 18th Airborne Corps" fayobserver.com vom 5. Mai 2015
  6. Combined Joint Task Force Operation Inherent Resolve News Release: "Townsend Takes Command of Operation Inherent Resolve" defense.gov vom 21. August 2016
  7. "PN1264 — Lt. Gen. Stephen J. Townsend — Army" congress.gov
  8. "TRADOC Designing & Building the Future Army" (Memento des Originals vom 3. April 2018 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tradoc.army.mil tradoc.army.mil vom
  9. Richard Sisk: "US General Troubled by Russian Mercenaries in Africa" military.com vom 3. April 2019