Stephan Salger

deutscher Fußballspieler

Stephan Salger (* 30. Januar 1990 in Düren) ist ein deutscher Fußballspieler. Er spielt hauptsächlich in der Innenverteidigung, ist aber auch als Linksverteidiger und Sechser einsetzbar und steht beim TSV 1860 München unter Vertrag.[1]

Stephan Salger
Stephan Salger (2016)
Personalia
Geburtstag 30. Januar 1990
Geburtsort DürenDeutschland
Größe 184 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
0000–2002 GFC Düren
2002–2009 1. FC Köln
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2011 1. FC Köln II 48 (2)
2010–2012 1. FC Köln 5 (0)
2011–2012 → VfL Osnabrück (Leihe) 37 (2)
2012–2020 Arminia Bielefeld 247 (6)
2020– TSV 1860 München 61 (2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2010 Deutschland U-20 1 (0)
2010–2011 Deutschland U-21 2 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 2. April 2022

VereinskarriereBearbeiten

Salger wechselte im Alter von zwölf Jahren zum 1. FC Köln.[2] Nachdem er alle Jugendmannschaften der Kölner durchlaufen hatte, kam er zur Saison 2009/10 in die zweite Mannschaft des Vereins. In seiner ersten Saison in der Regionalliga West stand er 26-mal auf dem Platz und erzielte dabei ein Tor.

Im Sommer 2010 schaffte er den Sprung in die erste Mannschaft.[2] Sein Debüt für den 1. FC Köln gab er am 15. August 2010 im DFB-Pokal-Spiel gegen den ZFC Meuselwitz.[3] Am ersten Spieltag der Saison 2010/11 gegen den 1. FC Kaiserslautern stand er bei seinem ersten Profiligaspiel in der Startaufstellung.

Zur Saison 2011/12 wurde Salger an den Zweitligaabsteiger VfL Osnabrück ausgeliehen.[4] Nach dem Ende der Leihe kehrte er zunächst nach Köln zurück, unterschrieb allerdings wenig später einen Dreijahresvertrag bei Arminia Bielefeld.[5] Aus Respekt vor Markus Schuler, der nach der Saison 2011/12 seine Karriere beendete, verzichtete Salger freiwillig auf die Rückennummer 2 und trägt stattdessen das Trikot mit der Nummer 11. Mit der Arminia gewann Salger zweimal den Westfalenpokal und stieg 2013 und 2015 in die 2. Bundesliga auf. In der Saison 2019/20 stieg er mit der Arminia als Zweitligameister in die Fußball-Bundesliga auf.

Zur Saison 2020/21 wechselte er zum TSV 1860 München in die 3. Liga.[6]

NationalmannschaftBearbeiten

Salger gab am 7. September 2010 sein Debüt für die deutsche U-20-Nationalmannschaft gegen die Schweiz. Sein Debüt für die U-21-Auswahl erfolgte am 16. November 2010 in einem Freundschaftsspiel gegen England.[7] Er wurde in der 78. Minute für Boris Vukčević eingewechselt.

ErfolgeBearbeiten

  • Aufstieg in die 1. Fußball-Bundesliga 2020 (Meister)
  • Aufstieg in die 2. Bundesliga 2013, 2015 (Meister)
  • Westfalenpokalsieger 2012, 2013

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. #6 Stephan Salger. 1. September 2020, abgerufen am 5. September 2020.
  2. a b Stephan Klemm: Stephan Salger, der Konzept-Spieler (Deutsch) Kölner Stadt-Anzeiger. 12. August 2010. Abgerufen am 4. Dezember 2017.
  3. Spielbericht ZFC Meuselwitz - 1. FC Köln (Deutsch) Kicker. 15. August 2010. Abgerufen am 16. August 2010.
  4. Erstes Training, weitere Verpflichtungen. VfL Osnabrück. 19. Juni 2011. Archiviert vom Original am 22. Juni 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.vfl.de Abgerufen am 26. Juni 2011.
  5. Salger kommt - Hille bleibt. Arminia Bielefeld. 21. Juni 2012. Abgerufen am 23. Juni 2012.
  6. Verpflichtung von Stephan Salger, abgerufen am 1. September 2020
  7. Deutschland - England 2:0 (1:0). Kicker. 16. November 2010. Abgerufen am 17. November 2010.