Hauptmenü öffnen

Sonnendorf (Bad Sulza)

Ortsteil von Bad Sulza

Sonnendorf ist ein Ortsteil der Landgemeinde Stadt Bad Sulza im Landkreis Weimarer Land in Thüringen.

Sonnendorf
Landgemeinde Stadt Bad Sulza
Koordinaten: 51° 6′ 28″ N, 11° 38′ 19″ O
Höhe: 203 m ü. NN
Fläche: 80 ha
Einwohner: 58 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 73 Einwohner/km²
Eingemeindung: 22. Januar 1994
Postleitzahl: 99518
Vorwahl: 036461
Karte
Lage des Ortsteils in der Landgemeinde Bad Sulza
Bild von Sonnendorf

Inhaltsverzeichnis

GeografieBearbeiten

Der Ortsteil Sonnendorf liegt nordöstlich an einer flachen Nordabdachung einer langgezogenen Ilmtalanhöhe. Im Ilmtal führt die Landesstraße 1060 von Bad Sulza kommend Richtung Osten gen Großheringen.

GeschichteBearbeiten

Der Ort Sonnendorf wurde am 27. Februar 1699, dagegen Bad Sulza am 10. September 1049, erstmals urkundlich erwähnt.[1] Sonnendorf gehörte zum ernestinischen Amt Roßla, welches zur Zeit der Ortsgründung zu Sachsen-Weimar und seit 1741 zu Sachsen-Weimar-Eisenach gehörte. Bei der Verwaltungsreform des Großherzogtums Sachsen-Weimar-Eisenach kam der Ort 1850 zum Verwaltungsbezirk Weimar II (Verwaltungsbezirk Apolda). Sonnendorf gehörte seit 1920 zum Land Thüringen.

Bad Sulza kann auf 800 Jahre Weinanbau schauen. Im Mittelalter sollen bis zu 10.000 ha Wein angebaut worden sein. Heute stehen 40 ha im Weinanbaugebiet Saale-Unstrut-Thüringer Weingut Bad-Sulza.[2] 1992 wurde das jetzige Weingut Bad Sulza gegründet. Den Sitz und die Weinkelterei richtete man nach Tradition und Moderne in Sonnendorf ein. Der Gast kann sich von dem edlen Weinsortiment überraschen lassen. Auszeichnungen beweisen die hohe Qualität der Weine.[3] Die Natur in Bad Sulza, Bad Kösen, Schulpforta, Naumburg, Dornburg/Saale, Apolda und Jena lädt dann auch noch zum Wandern ein. Am 22. Januar 1994 wurde die einstmals eigenständige Gemeinde Sonnendorf nach Bad Sulza eingemeindet.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Sonnendorf (Bad Sulza) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. 5., verbesserte und wesentlich erweiterte Auflage. Rockstuhl, Bad Langensalza 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 267 und 25.
  2. Infos zum Weinanbau auf der Webseite der Stadt Bad Sulza. Abgerufen am 17. Januar 2012.
  3. Weingut-Sonnendorf-Bad-Sulza. Abgerufen am 17. Januar 2012.