Hauptmenü öffnen

Neustedt ist ein Ortsteil der Landgemeinde Stadt Bad Sulza im Landkreis Weimarer Land in Thüringen.

Neustedt
Landgemeinde Stadt Bad Sulza
Koordinaten: 51° 5′ 57″ N, 11° 31′ 46″ O
Einwohner: 70
Eingemeindung: 1. November 1973
Eingemeindet nach: Gebstedt
Postleitzahl: 99518
Vorwahl: 036463
Karte
Lage des Ortsteils in der Landgemeinde Bad Sulza
Dorfkirche
Dorfkirche

LageBearbeiten

Neustedt liegt im Ackerbaugebiet zwischen Apolda und Eckartsberga an der Landesstraße 2158 und nördlich der Bundesstraße 87 nahe der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt. Nachbarorte sind: nördlich Gebstedt; östlich Eckartsberga und südlich Reisdorf.

GeschichteBearbeiten

1186 Juni 1189 wurde der Ort erstmals urkundlich erwähnt.[1]

Im 14. Jahrhundert wird eine "Vogtei Gebstedt" erwähnt, zu der die Orte Gebstedt, der Hof Schwabsdorf, Neustedt und Reisdorf (Oberdorf)[2] gehörten. Die Vogtei Gebstedt stand unter der Verwaltung des ernestinischen Amts Roßla,[3] welches beim Aussterben der Linie Sachsen-Altenburg im Jahr 1672 an Sachsen-Weimar kam und seit 1741 zu Sachsen-Weimar-Eisenach gehörte. Bei der Verwaltungsreform des Großherzogtums Sachsen-Weimar-Eisenach kam Neustedt im Jahr 1850 zum Verwaltungsbezirk Weimar II und juristisch zum Justizamt Apolda.[4] Seit 1920 gehört der Ort zu Thüringen.

Im landwirtschaftlich geprägten Ortsteil leben 70 Personen. Die Kirche ist ein Baudenkmal.[5] Bis zur Eingliederung der Gemeinde Gebstedt in die Stadt Bad Sulza am 31. Dezember 2012 war Neustedt ein Ortsteil der Gemeinde Gebstedt, bildet aber weiterhin mit Gebstedt einen gemeinsamen Ortsrat.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Neustedt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wolfgang Kahl: Ersterwähnung Thüringer Städte und Dörfer. Ein Handbuch. 5., verbesserte und wesentlich erweiterte Auflage. Rockstuhl, Bad Langensalza 2010, ISBN 978-3-86777-202-0, S. 198.
  2. Reisdorf auf der Homepage von Bad Sulza.
  3. Johann Ernst Fabri: Geographie für alle Stände. Theil 1, Band 4: Welcher die Fortsetzung und den Beschluß vom Obersächsischen Kreise enthält. Schwickert, Leipzig 1793, S. 35 f.
  4. Amtsgerichtsbezirk Apolda. In: Paul Lehfeldt: Bau- und Kunstdenkmäler Thüringens. Grossherzogthum Sachsen-Weimar-Eisenach. Band 2 = Heft 1 und 13/14: Verwaltungsbezirk Apolda. Amtsgerichtsbezirke Jena, Allstedt, Apolda und Buttstädt. Gustav Fischer, Jena 1892, S. 307 ff.
  5. Gebstedt mit Neustedt auf der Webseite der Stadt Bad Sulza.@1@2Vorlage:Toter Link/www.bad-sulza.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven  Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. Abgerufen am 3. April 2012.