Sommer-Paralympics 2012/Segeln

Bei den Sommer-Paralympics 2012 in London wurden im Segeln in drei Wettbewerben Medaillen vergeben. Die Entscheidungen fielen vom 1. bis 6. September 2012 in der Weymouth and Portland National Sailing Academy.

Segeln bei den
Sommer-Paralympics 2012
Logo
Sailing pictogram.svg
Information
Austragungsort Portland, Weymouth (Dorset)
Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich
Wettkampfstätte Weymouth and Portland National Sailing Academy
Athleten 80
Datum 1.–6. September 2012
Entscheidungen 3
Peking 2008

KlassenBearbeiten

Bei den paralympischen Segelwettbewerben wurde nur in Klassen unterschieden, um die Ausgeglichenheit des Teams zu gewähren. So wurden die Athleten nach dem Behinderungsgrad mit bis zu sieben Punkten, wobei sieben Punkte für die wenig behinderten Sportler vergeben wurde, eingestuft. Die Klassifizierung war je nach Disziplin unterschiedlich.

Wettkampf Boot Klassifizierung
Ein-Mann-Kielboot 2.4mR Alle Segler müssen eine Minimalbehinderung oder eine stärkere Beeinträchtuigung haben, wie es die Statuten der FCS 2008-12 vorsehen.
Zwei-Mann-Kielboot SKUD 18 Das Paar sollte aus mindestens einer Frau bestehen, außerdem sollte einer der Segler eine Klassifizierung von maximal 1–2 Punkten (schwerer Behinderungsgrad) haben.
Drei-Mann-Kielboot Sonar Drei Segler durften nicht die Gesamtpunktzahl von 14 Punkten überschreiten.

ErgebnisseBearbeiten

Es nahmen insgesamt 80 Athleten an den paralympischen Segelwettkämpfen teil. Frauen und Männer starteten gemischt in den drei Fahrten.

Ein-Mann-Kielboot (2.4mR)Bearbeiten

Auf ein elftes Rennen wurde verzichtet. Die Platzierung entsprach der Punktzahl, die die Segler für ein Rennen bekamen. Die beiden schlechtesten Platzierungen wurden gestrichen, die restlichen addiert, sodass der Endwert entstand.

Rang Athlet Rennen Punkte
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
abgesagt
ges. gew.
1 Vereinigtes Konigreich  Helena Lucas 2 1 3 (11) 1 1 1 4 8 5 37 26
2 Deutschland  Heiko Kroeger 4 3 5 1 4 (11) 6 1 10 1 46 35
3 Niederlande  Thierry Schmitter 5 2 1 6 6 (9) 4 6 1 6 46 37
4 Frankreich  Damien Seguin 1 (17)
DSQ
4 4 10 2 13 5 3 2 61 44
5 Kanada  Paul Tingley 6 7 2 (10) 9 6 2 2 6 4 57 47
6 Vereinigte Staaten  Mark LeBlanc 3 8 7 5 13 (17)
OCS
3 3 2 8 69 52
7 Australien  Matthew Bugg (8) 4 6 8 7 5 7 7 7 (17)
DNS
73 56
8 Norwegen  Bjørnar Erikstad 7 6 10 15 3 (17)
OCS
8 8 7 3 84 67
9 Puerto Rico  Julio Reguero 9 9 8 2 11 8 5 (13) 11 7 83 70
10 Italien  Fabrizio Olmi 10 5 (15) 7 12 4 15 9 6 10 93 78
11 Danemark  Jens Als Andersen 13 (14) 9 14 2 10 9 14 5 21 101 87
12 Finnland  Niko Salomaa 11 (13) 11 3 5 7 12 10 16 (17)
DNF
105 88
13 Neuseeland  Paul Francis 14 10 14 12 (16) 3 11 12 14 9 115 99
14 Griechenland  George Delikouras (15) 11 12 9 8 (17)
DSQ
10 11 13 14 120 103
15 Argentinien  Juan Fernandez Ocampo 12 12 13 13 14 (17)
OCS
14 15 15 12 137 120
16 Spanien  Francisco Llobet (16) 15 16 16 15 12 16 (17)
OCS
12 13 148 131

ges.=gesamt, ohne Streichresultate
gew.=gewertet, mit Streichresultaten

Zwei-Mann-Kielboot (SKUD 18)Bearbeiten

Rang Nation (Skipper zuerst) Rennen Punkte
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Ges. Gew.
1 Australien  Dan Fitzgibbon und
Liesl Tesch
1 2 2 (3) 2 1 2 1 1 2 17 14
2 Vereinigte Staaten  Jean-Paul Creignou und
Jennifer French
3 (5) 1 1 3 2 1 4 2 3 25 20
3 Vereinigtes Konigreich  Alexandra Rickham und
Niki Birrell
2 1 (4) 2 1 3 4 2 3 5 27 22
4 Kanada  John McRoberts und
Stacie Louttit
4 3 3 4 (12)
OCS
4 3 3 6 4 46 34
5 Italien  Marco Gualandris und
Marta Zanetti
5 6
DPI
6 6 6 (9) 6 5 5 1 55 46
6 Israel  Hagar Zehavi und
Shimon Ben Yakov
6 7 7 5 (12)
OCS
6 5 8 4 6 74 64
7 Singapur  Kok Liang Desiree Lim und
Wei Qiang Jovin Tan
8 6 8 (10) 5 7 7 6 8 9 78 68
8 Spanien  Carolina Lopez Rodriguez und
Fernando Alvarez
7 (10) 9 8 7 8 8 7 7 7 84 73
9 Malaysia  Al Mustakim Matrin und
Nurul Amilin Balawi
10 8 (11) 9 4 5 9 9 11 8 78 68
10 Neuseeland  Jan Freda Apel und
Tim Dempsey
9 9 5 7 8 (11) 10 10 9 10 88 77
11 Brasilien  Bruno Landgraf das Neves und
Elaine Pedroso da Cunha
11 11 10 11 (12)
OCS
10 11 11 10 11 108 96

ges.=gesamt, ohne Streichresultate
gew.=gewertet, mit Streichresultaten

Drei-Mann-Kielboot (Sonar)Bearbeiten

Rang Nation (Skipper zuerst) Rennen Punkte
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
abgesagt
ges. gew.
1 Niederlande  Mischa Rossen,
Marcel van de Veen und
Udo Hessels
(8) 2 2 1 1 3 3 2 1 5 28 20
2 Deutschland  Jens Kroker,
Robert Prem und
Siegmund Mainka
6 1 6 8 6 4 1 (9) 5 4 49 40
3 Norwegen  Aleksander Wang-Hansen,
Marie Solberg und
Per Eugen Kristiansen
(10) 4 5 4 5 1 8 1 8 1 61 37
4 Frankreich  Bruno Jourdren,
Eric Flageul und
Nicolas Vimont Vicary
2 5 1 (15)
DSQ
11 2 10 7 2 3 57 42
5 Vereinigtes Konigreich  John Robertson,
Hannah Stodel und
Stephen Thomas
4 8 4 5 4 (13) 10
DPI
7 2 3 58 45
6 Australien  Colin Harrison,
Jonathan Harris und
Stephen Churm
1 3 (15)
DSQ
2 8 9 7 3 6 9 62 47
7 Vereinigte Staaten  Brad Johnson,
Paul Callahan und
Thomas Brown
3 6 8 3 2 8 5 10 3 (13) 30 22
8 Griechenland  Argiris Notaroglou,
Thodoris Alexas und
Vasilis Christoforou
(12) 10 9 6 3 6 11 5 9 8 79 67
9 Israel  Arnon Efrati,
Benni Vexler und
Dror Cohen
9 (13) 3 9 13 11 4 6 7 7 81 68
10 Kanada Bruce Millar,
Logan Campbell und
Scott Lutes
5 9 10 7 6 7 7 8 (12) 11 81 68
11 Irland  Anthony Hegarty,
Ian Costelloe und
John Twomey
11 7 7 10 10 10 2 (13) 10 10 89 76
12 Italien  Antonio Squizzato,
Massimo Dighe und
Paola Protopapa
7 11 (12) 11 12 5 12 12 11 6 98 86
13 Osterreich  Edmund Rath,
Kurt Badstöber und
Sven Reiger
13 12 11 12 9 (14) 13 11 13 12 119 105
14 Japan  Katsuya Nishiyama,
Shinya Yamamoto und
Tsuneo Aso
(14) 14 13 13 14 12 14 14 14 14 135 121

Medaillenspiegel SegelnBearbeiten

Medaillenspiegel Segeln
Platz Land G S B Gesamt
01 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich 1 1 2
Niederlande  Niederlande 1 1 2
03 Australien  Australien 1 1
04 Deutschland  Deutschland 2 2
05 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1 1
06 Norwegen  Norwegen 1 1

WeblinksBearbeiten