Solrad 8
Solrad 8
Land: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Betreiber: National Aeronautics and Space AdministrationNASA NASA
Missionsdaten
Masse: 57 kg
Start: 19. November 1965[1]
Startplatz: Wallops LA-3
Trägerrakete: Scout-X4
Flugdauer: 1 Jahr, 9 Monate
Status: verglüht (Ende der Mission im August 1967)
Bahndaten
Umlaufzeit: 100 min
Bahnneigung: 59.7°
Apogäumshöhe 891 km
Perigäumshöhe 704 km
Exzentrizität: 0.01302

Solrad 8 (auch bekannt als SE-A, und Explorer 30) war einer der Satelliten des SOLRAD-Programms (englisch solar radiation: Sonnenstrahlung), das 1960 damit begann, die Strahlung der Sonne mithilfe von Photometern kontinuierlich aufzuzeichnen. Die Spin-Achse des spinstabilisierten Satelliten war senkrecht zur Linie zwischen der Sonne und dem Satelliten ausgerichtet, so dass die 14 radial angeordneten Röntgen- und Ultraviolett-Photometer[2] die Sonne trotz der Eigendrehung des Satelliten stets beobachten konnten. Die gesammelten Daten wurden vom Telemetriesystem des Satelliten in Echtzeit an die Stationen des STADAN-Netzwerks auf der Erde übertragen.

Der Satellit hat die Sonnenfinsternis am 20. Mai 1966 beobachtet,[3] möglicherweise die erste Beobachtung einer Sonnenfinsternis durch einen künstlichen Satelliten.[3]

Der Satellit erfüllte seine Aufgaben erwartungsgemäß, abgesehen vom Spin-System[4], das eine Rotationsgeschwindigkeit von 60/min beibehalten sollte, da eine zu langsame Rotation (unter 10/min) die Datenauswertung erschwert hätte. Die Rotationsgeschwindigkeit sank allmählich ab, bis sie am 12. September 1966 nur noch 4/min betrug.[5] Zu diesem Zeitpunkt konnte die Bodenkontrolle noch einmal eine Erhöhung auf 78/min erreichen, wodurch allerdings die verbliebenen Kraftstoffreserven erschöpft wurden. Von da an verlangsamte sich die Rotationsgeschwindigkeit wieder und erreichte im August 1967 den kritischen Wert von 10/min.[6]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Solar-observing satellites. Rammb.cira.colostate.edu. Abgerufen am 27. Mai 2014.
  2. Solrad. Designation-systems.net. Abgerufen am 27. Mai 2014.
  3. a b M. Landini, D. Russo, G. L. Tagliaferri: Solar Eclipse of May 20, 1966, observed by the Solrad 8 Satellite in X-ray and Ultra-violet Bands. In: Nature. 211, 1966, S. 393–394, doi:10.1038/211393a0.
  4. SOLRAD 8. Space Archaeology. Abgerufen am 27. Mai 2014.
  5. National Research Council (U.S.). Space Science Board, COSPAR: United States Space Science Program: Report to COSPAR.. National Academies, 1967, S. 47.
  6. NASA:SP-4312 Dreams, Hopes, Realities-Chapter 1:Goddard's First Forty: The Quest to Learn. History.nasa.gov. 4. Oktober 1957. Abgerufen am 27. Mai 2014.