Rossi X-ray Timing Explorer

Röntgensatellit
Rossi X-Ray Timing Explorer
Rossi X-Ray Timing Explorer
Typ: Röntgenteleskop
Land: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Betreiber: National Aeronautics and Space AdministrationNASA NASA
COSPAR-ID: 1995-074A
Missionsdaten
Masse: 3200 kg
Start: 30. Dezember 1995, 13:48 UTC
Startplatz: Cape Canaveral, LC-17A
Trägerrakete: Delta-II-7920-10 D230
Status: inaktiv ab 5. Januar 2012,
Wiedereintritt am 30. April 2018
Bahndaten[1]
Umlaufzeit: 96,1 min
Bahnneigung: 23°
Apogäumshöhe 565 km
Perigäumshöhe 583 km

Der Rossi X-Ray Timing Explorer (Abkürzung: RXTE, Projektbezeichnung: X-Ray Timing Explorer (XTE)) ist ein dreiachsenstabilisierter[2] orbitaler Röntgensatellit, der für die Beobachtung von schnellveränderlichen, hochenergetischen Röntgenquellen, wie Schwarzen Löchern, Neutronensternen, Röntgen-Pulsaren oder sonstigen Röntgenausbrüchen gestartet wurde.

Start von XTE

Das Teleskop, nach dem italienischen Astrophysiker Bruno Rossi benannt, wurde am 30. Dezember 1995 von einer Delta-II-7920-10-Rakete auf eine 580 Kilometer hohe, fast kreisförmige Umlaufbahn mit 23° Inklination zum Äquator gebracht.[3]

Nach 16-jähriger Nutzung wurde der Satellit am 5. Januar 2012 von der NASA deaktiviert. Dabei wurde die Dreiachsenstabilisation abgeschaltet und RXTE in Rotation versetzt. Der Rossi X-Ray Timing Explorer befand sich damals (Januar 2012) in einer 460 Kilometer hohen Umlaufbahn mit unveränderter Inklination[4] und sollte zwischen 2014 und 2023 in die Erdatmosphäre eintreten. Eine genauere Vorhersage des Eintrittsdatums war durch die Schwankung der Sonnenaktivität nicht möglich.[5]

Nach 16 Jahren Arbeit im Orbit trat er am 30. April 2018 wieder in die Erdatmosphäre ein.[2]

Für Beobachtungen mit dem Rossi X-Ray Timing Explorer erhielten Hale Bradt und Jean Swank 1999 den Bruno-Rossi-Preis.

WeblinksBearbeiten

Commons: RXTE – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. XTE in der Encyclopedia Astronautica (englisch)
  2. a b Gunter's Space Page: Explorer: XTE (RXTE, Rossi), Abgerufen: 16. Februar 2012
  3. A Diagram of the RXTE Delta II Launch Vehicle auf einer Seite des HEASARC der NASA
  4. Chris Peat: XTE – Umlaufbahn. In: heavens-above. Abgerufen am 12. April 2012 (englisch).
  5. Stephen Clark: NASA turns off aging Rossi X-ray Timing Explorer in Spaceflight Now, Datum: 9. Januar 2012, Abgerufen: 12. Januar 2012