Shadows and Light (Lied)

Lied von Joni Mitchell

Shadows and Light ist das letzte Lied von Joni Mitchell aus dem Album The Hissing of Summer Lawns von 1975.

Shadows and Light
Joni Mitchell
Veröffentlichung 1975
Länge 4:19
Genre(s) Gospel
Autor(en) Joni Mitchell
Produzent(en) Joni Mitchell
Label Asylum Records
Album The Hissing of Summer Lawns
Joni Mitchell (1975)

MusikBearbeiten

Das Stück hat den Charakter einer Hymne. In der Originalversion besteht es aus Mehrfachaufnahmen von Mitchells Stimme, die so zu einem Gospelchor anwächst, und einem von Mitchell gespielten ARP-Synthesizer. Mitchell lieferte also alle Beiträge zur Aufnahme selbst.

Das Lied gab 1980 dem Live-Album Shadows and Light den Namen, wo der Titel in der Einleitung kurz anklingt und gegen Ende gespielt wird. Der Gospelchor wird hier von The Persuasions gebildet.

Es gibt 14 Coverversionen des Lieds,[1] u. a. von David Lahm (Jazz Takes on Joni Mitchell) und von Moss, einer Vocal-Jazz-Gruppe mit den Sängern Peter Eldridge, Lauren Kinhan, Theo Bleckmann, Kate McGarry und Luciana Souza.[2]

TextBearbeiten

Das Lied betrachtet die Gegensätze Blindheit und Sehen, Falsch und Richtig, Tag und Nacht. Das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse ist ein gemeinsames Thema in Mitchells Songwriting, das solche Komplexitäten oft untersucht:[3]

„Jedes Bild hat seine Schatten
Und es hat eine Quelle des Lichts
Blindheit und Sicht.“

Joni Mitchell[1]

„Mann der Grausamkeit, Kainsmal“ bezieht sich auf den biblischen Kain, der seinen Bruder Abel ermordete.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Joni Mitchell - Shadows And Light - lyrics. Abgerufen am 8. August 2021.
  2. Tom Lord The Jazz Discography (online, abgerufen 0. August 2021)
  3. a b Songfacts: Shadows And Light by Joni Mitchell - Songfacts. Abgerufen am 8. August 2021 (englisch).