Seitenwagen-Weltmeisterschaft 2016

Die Seitenwagen-Weltmeisterschaft 2016 war eine von der FIM ausgetragene internationale Weltmeisterschaft für Motorradgespanne. Es wurden sechs Rennen mit insgesamt neun Läufen ausgetragen. Erlaubt waren Gespanne mit einem Hubraum von bis zu 1000 cm³, 600 cm³-Gespanne fuhren in der sogenannten Sidecar F2 World Trophy im Rahmen der Weltmeisterschaft mit.

Pekka Päivärinta wurde mit seiner Beifahrerin Kirsi Kainulainen auf einem LCR-BMW-Gespann Seitenwagen-Weltmeister.

Die 600er-F2-Wertung gewann Ben Birchall mit Beifahrer Thomas Birchall auf LCR-Honda.

PunkteverteilungBearbeiten

Weltmeister wird derjenige Fahrer beziehungsweise der Hersteller, der bis zum Saisonende die meisten Punkte in der Weltmeisterschaft angesammelt hat. Bei der Punkteverteilung werden die Platzierungen im Gesamtergebnis des jeweiligen Rennens berücksichtigt. Die fünfzehn erstplatzierten Fahrer jedes Rennens erhalten Punkte nach folgendem Schema:

Punkteverteilung
Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15
Punkte 25 20 16 13 11 10 9 8 7 6 5 4 3 2 1

In die Wertung kommen alle erzielten Resultate.

RennenBearbeiten

Nr. Datum WM-Lauf Strecke Streckenlayout Läufe
1 9. April Frankreich  Frankreich Circuit Bugatti ein Lauf
2–3 18. und 19. Juni Kroatien  Kroatien Automotodrom Grobnik   zwei Läufe
4–5 25. und 26. Juni Ungarn  Ungarn Pannonia-Ring zwei Läufe
6 7. August Niederlande  Niederlande TT Circuit Assen ein Lauf
7–8 27. und 28. August Deutschland  Deutschland Motorsport Arena Oschersleben zwei Läufe
9 17. September Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich Donington Park ein Lauf

Rennergebnisse Seitenwagen-WMBearbeiten

Datum Strecke Pole-Position Lauf Platz 1 Platz 2 Platz 3 Gesamtführung
1 09.04. Frankreich  Circuit Bugatti Sébastian Delannoy /
Kevin Rousseau
1 Tim Reeves /
Grégory Cluze
Pekka Päivärinta /
Kirsi Kainulainen
Markus Schlosser /
Thomas Hofer
Tim Reeves /
Grégory Cluze
2 18.–19.06. Kroatien  Rijeka Markus Schlosser /
Thomas Hofer
1 Markus Schlosser /
Thomas Hofer
Sébastian Delannoy /
Kevin Rousseau
Pekka Päivärinta /
Kirsi Kainulainen
Markus Schlosser /
Thomas Hofer
Markus Schlosser /
Thomas Hofer
2 Markus Schlosser /
Thomas Hofer
Pekka Päivärinta /
Kirsi Kainulainen
Sébastian Delannoy /
Kevin Rousseau
3 25.–26.06. Ungarn  Pannonia-Ring Sébastian Delannoy /
Kevin Rousseau
1 Pekka Päivärinta /
Kirsi Kainulainen
Sébastian Delannoy /
Kevin Rousseau
John Holden /
Stuart Ramsey
Pekka Päivärinta /
Kirsi Kainulainen
Sébastian Delannoy /
Kevin Rousseau
2 Tim Reeves /
Grégory Cluze
Pekka Päivärinta /
Kirsi Kainulainen
Sébastian Delannoy /
Kevin Rousseau
4 07.08. Niederlande  TT Circuit Assen Tim Reeves /
Grégory Cluze
1 Tim Reeves /
Grégory Cluze
Pekka Päivärinta /
Kirsi Kainulainen
Markus Schlosser /
Thomas Hofer
5 27.–28.08. Deutschland  Oschersleben Markus Schlosser /
Thomas Hofer
1 Markus Schlosser /
Thomas Hofer
Tim Reeves /
Grégory Cluze
Pekka Päivärinta /
Kirsi Kainulainen
Markus Schlosser /
Thomas Hofer
2 Tim Reeves /
Grégory Cluze
Pekka Päivärinta /
Kirsi Kainulainen
Sébastian Delannoy /
Kevin Rousseau
6 17.09. Vereinigtes Konigreich  Donington Park Tim Reeves /
Grégory Cluze
1 Tim Reeves /
Grégory Cluze
Pekka Päivärinta /
Kirsi Kainulainen
Sébastian Delannoy /
Kevin Rousseau

Rennergebnisse Sidecar F2 World TrophyBearbeiten

Datum Strecke Pole-Position Lauf Platz 1 Platz 2 Platz 3 Gesamtführung
1 09.04. Frankreich  Circuit Bugatti Sébastian Delannoy /
Kevin Rousseau
1 Ben Birchall /
Thomas Birchall
Gérard Causse /
Freddy Lelubez
Michael Grabmüller /
Sophia Kirchhofer
Ben Birchall /
Thomas Birchall
2 18.–19.06. Kroatien  Rijeka Markus Schlosser /
Thomas Hofer
1 Ben Birchall /
Thomas Birchall
Günther Bachmaier /
Manfred Wechselberger
Eckhart Rösiger /
Steffen Werner
Markus Schlosser /
Thomas Hofer
2 Ben Birchall /
Thomas Birchall
Michael Grabmüller /
Sophia Kirchhofer
Günther Bachmaier /
Manfred Wechselberger
3 25.–26.06. Ungarn  Pannonia-Ring Sébastian Delannoy /
Kevin Rousseau
1 Ben Birchall /
Thomas Birchall
Michael Grabmüller /
Sophia Kirchhofer
Günther Bachmaier /
Manfred Wechselberger
Sébastian Delannoy /
Kevin Rousseau
2 Ben Birchall /
Thomas Birchall
Michael Grabmüller /
Sophia Kirchhofer
Günther Bachmaier /
Manfred Wechselberger
4 07.08. Niederlande  TT Circuit Assen Tim Reeves /
Grégory Cluze
1 Ben Birchall /
Thomas Birchall
Remy Guignard /
Frederique Poux
Eckhart Rösiger /
Steffen Werner
5 27.–28.08. Deutschland  Oschersleben Markus Schlosser /
Thomas Hofer
1 Ben Birchall /
Thomas Birchall
Michael Grabmüller /
Sophia Kirchhofer
Eckhart Rösiger /
Steffen Werner
Markus Schlosser /
Thomas Hofer
2 Ben Birchall /
Thomas Birchall
Michael Grabmüller /
Sophia Kirchhofer
Günther Bachmaier /
Manfred Wechselberger
6 17.09. Vereinigtes Konigreich  Donington Park Tim Reeves /
Grégory Cluze
1 Ben Birchall /
Thomas Birchall
Remy Guignard /
Frederique Poux
Günther Bachmaier /
Manfred Wechselberger

GesamtwertungBearbeiten

Fahrerwertung Seitenwagen-WMBearbeiten

Pos. Fahrer Beifahrer Maschine FRA
Frankreich 
CRO
Kroatien 
HUN
Ungarn 
NED
Niederlande 
DEU
Deutschland 
GBR
Vereinigtes Konigreich 
Punkte
R1 R2 R1 R2 R1 R2
1 Finnland  Pekka Päivärinta Finnland  Kirsi Kainulainen LCR-BMW 2 3 2 1 2 2 3 2 2 177
2 Vereinigtes Konigreich  Tim Reeves Frankreich  Grégory Cluze LCR-Yamaha 1 13 5 DNF 1 1 2 1 1 159
3 Frankreich  Sébastian Delannoy Frankreich  Kevin Rousseau LCR-Suzuki 5 2 3 2 3 5 4 3 3 139
4 Schweiz  Markus Schlosser Schweiz  Thomas Hofer LCR-Suzuki 3 1 1 DNF 4 3 1 DNF 120
5 Niederlande  Bennie Streuer Niederlande  Geert Koerts LCR-Suzuki 7 4 6 DNF 5 4 5 4 6 90
6 Deutschland  Mike Roscher Schweiz  Anna Burkard LCR-BMW DNF 6 8 4 6 6 7 5 5 82
7 Vereinigtes Konigreich  John Holden Vereinigtes Konigreich  Stuart Ramsay LCR-Suzuki 12 7 4 3 DNF DNF 6 6 4 75
8 Vereinigtes Konigreich  Brian Gray Vereinigtes Konigreich  Adam Christie LCR-Yamaha DNS 10 11 6 DNF 9 9 8 7 52
9 Schweiz  Jakob Rutz Schweiz  Marcel Fries LCR-Yamaha 17 8 7 DNF 7 16 11 9 8 46
10 Schweden  Billy Gällros Niederlande  Gerard Daalhuizen LCR-Suzuki 9 5 9 5 8 44
11 Frankreich  Oliver Dichamp Frankreich  Vincent Peugeot LCR-Suzuki 8 9 10 10 8 7 44
12 Frankreich  Philippe Gallerne Vereinigtes Konigreich  Helen Deeley RCN-Suzuki 16 12 DNF DNS 9 20 DNF DNF 10 47
13 Osterreich  Peter Kimeswenger Osterreich  Markus Billich LCR-BMW 11 18 DNF 11 9 17
14 Vereinigtes Konigreich  Sean Hegarty Vereinigtes Konigreich  James Neave LCR-Suzuki 4 DNF DNF DNF DNF 13
15 Frankreich  Jean-Philippe Brunazzi Frankreich  Michael Rigondeau LCR-Suzuki 13 17 12 10 13
16 Niederlande  Hilbert Talens Niederlande  Remco Moes LCR-Suzuki 11 13 12 12
17 Frankreich  Manuel Moreau Frankreich  Stephane Gadet LCR-Suzuki 6 10
18 Niederlande  Kees Endeveld Niederlande  Jeroen Remmé LCR-Kawasaki 7 9
19 Niederlande  Kees Kentrop Niederlande  Danny De Haas Kamerbeek LCR-Kawasaki 8 8
20 Schweden  Tomas Axelsson Schweden  Artis Neilands ART-Suzuki 15 11 DNF 19 14 DNF 8
21 Schweiz  Peter Schröder Deutschland  Denise Werth LCR-Suzuki 10 DNF 6
22 Schweiz  Lukas Wyssen Schweiz  Oliver Chabloz LCR-Kawasaki 10 6
23 Niederlande  Wiggert Kranenburg Niederlande  Jeroen Schmitz LCR-Yamaha 12 4
24 Deutschland  Tassilo Gall Niederlande  Arjen Portijk LCR-Suzuki 13 3
25 Deutschland  Christian Ruppert Schweiz  Ueli Wäfler LCR-Yamaha 14 DNS DNS 2
26 Frankreich  Claude Vinet Frankreich  Cyril Vinet LCR-Suzuki 14 2
27 Frankreich  Michael Ouger Belgien  Felix Charlot LCR-Suzuki 15 1
Vereinigtes Konigreich  Andrew Peach Vereinigtes Konigreich  Charlie Richardson LCR-Kawasaki DNF 0
Deutschland  Josef Sattler Deutschland  Uwe Neubert LCR-BMW DNF DNS 0
Niederlande  John Smits Niederlande  Jeffrey Verhagen RCN-Yamaha DNF DNF DNS 0
Farbe Bedeutung
Gold Sieger
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
ohne Farbe nicht am Training teilgenommen (DNP)
verletzt oder krank (INJ)
ausgeschlossen (EX)
nicht erschienen (DNA)
fett Pole-Position
kursiv Schnellste Rennrunde

Fahrerwertung Sidecar F2 World TrophyBearbeiten

Pos. Fahrer Beifahrer Maschine Punkte
1 Vereinigtes Konigreich  Ben Birchall Vereinigtes Konigreich  Thomas Birchall LCR-Honda 225
2 Osterreich  Günther Bachmaier Osterreich  Manfred Wechselberger LCR-Suzuki 126
3 Osterreich  Michael Grabmüller Schweiz  Sophia Kirchhofer LCR-Yamaha 116
4 Deutschland  Eckart Rösinger Deutschland  Steffen Werner Baker-Suzuki 111
5 Vereinigtes Konigreich  Tony Baker Vereinigtes Konigreich  Fiona Baker-Milligan Baker-Suzuki 93
6 Frankreich  Jean-Claude Deroo Frankreich  Flavien Burton LCR-Suzuki 41
7 Frankreich  Remy Guignard Frankreich  Frederique Poux SGR-Honda 40
8 Frankreich  Gérald Causse Frankreich  Freddy Lelubez Baker-Suzuki 20
9 Vereinigtes Konigreich  Dave Molyneux Vereinigtes Konigreich  Daniel Sayle DMR-Honda 11