Sean O’Pry

amerikanisches Model

Sean Richard O’Pry (* 5. Juli 1989 in Kennesaw, Georgia) ist ein US-amerikanisches Model.

Sean O’Pry im Januar 2011

KarriereBearbeiten

Im Jahr 2006 wurde eine Model-Agentin auf Myspace auf O’Pry aufmerksam.[1]

Von da an war O’Pry bei zahlreichen Werbekampagnen und Editorials für Calvin Klein, Giorgio Armani, Versace, Dolce & Gabbana, Ralph Lauren, Gianfranco Ferré, H&M, Armani Jeans, Marc Jacobs, Emporio Armani, Lacoste, Dsquared2, American Eagle, Bottega Veneta, DKNY, Fendi, GQ, Dazed & Confused, V, Details, Barneys, Uniqlo, Bloomingdale’s, Belstaff, D2, Arena, Diesel, Gap, JOOP! und Numéro Homme.

Er lief für Versace, Yves Saint Laurent, Givenchy und Salvatore Ferragamo bei ihrer Eröffnung und Moschino, Trussardi und Zegna zu ihrem Schluss. Als Laufstegmodel wurde er auch von Roberto Cavalli, Louis Vuitton, Chanel, Michael Kors und Hermès engagiert. Im November 2011 wurde O’Pry für eine Parfümwerbekampagne von Viktor & Rolf ausgewählt.[2]

O’Pry war Bestandteil in Madonnas Musikvideo zu Girl Gone Wild.[3] In Taylor Swifts Video zu ihrem Song Blank Space spielt er die männliche Rolle.[4] 2015 ist er das Gesicht für die Sommerkollektion des philippinischen Mode-Labels Penshoppe.[5]

Weitere Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

2008 wurde O’Pry vom Forbes Magazin in einem Ranking als das weltweit achterfolgreichste Männermodel genannt.[6] Ein Jahr später, wurde er an erste Position des Rankings verschoben.[7] Im September 2013 nannte auch die Webseite Models.com Sean O’Pry als das erfolgreichste männliche Model.[8] Die Unterhaltungs-Webseite TheRichest schätzt O’Prys Vermögen auf 6,5 Millionen US-Dollar.[9]

PrivatesBearbeiten

Sean O’Prys Familie hat irische und indianische Wurzeln.[10] Er hat einen älteren Bruder und eine jüngere Schwester.[11]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vijai Singh: The Next Top Male Model. Video.nytimes.com. Abgerufen am 19. Juli 2014.Vorlage:Cite web/temporär
  2. Ashley Joy Parker: Sean O’Pry Named Highest Paid Male Model By Forbes. In: FashionTimes.com, 9. Oktober 2013. Archiviert vom Original am 31. März 2015  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fashiontimes.com. Abgerufen im 28. März 2015. Vorlage:Cite news/temporär
  3. Alex Rees: Male Models Make Out in Madonna’s New ‘Girl Gone Wild’ Music Video Teaser. In: Nymag.com, 9. März 2012. Abgerufen am 19. Juli 2014. Vorlage:Cite news/temporär
  4. Taylor Swift Made Her "Blank Space" Music Video Co-Star Sean O’Pry Blush on Set. In: Vanity Fair. (vanityfair.com [abgerufen am 20. November 2014]).
  5. Sean O’Pry Reunites with Guy Aroch for Penshoppe Spring 2015 Outing. The Fashionisto. Abgerufen am 27. März 2015.Vorlage:Cite web/temporär
  6. In Pictures: The World’s 10 Most Successful Male Models - Sean O’Pry. Forbes.com. 5. Juli 2008. Abgerufen am 19. Juli 2014.Vorlage:Cite web/temporär
  7. In Pictures: The Most Successful Male Models. Forbes.com. 26. Juni 2009. Abgerufen am 19. Juli 2014.Vorlage:Cite web/temporär
  8. MODELS.com’s 50 Top Male Models. Models.com. 19. März 2014. Abgerufen am 19. Juli 2014.Vorlage:Cite web/temporär
  9. Sean O’Pry Net Worth. TheRichest. Abgerufen am 19. Juli 2014.Vorlage:Cite web/temporär
  10. Freya Drohan: Meet Sean O’Pry: The world’s highest earning model, and he’s half Irish. In: Independent.ie, 13. Oktober 2014. Abgerufen im 17. Februar 2015. Vorlage:Cite news/temporär
  11. Meet Sean O’Pry! 13 Things to Know About the Hot Guy in Taylor Swift’s "Blank Space" Video. E!. 10. November 2014. Abgerufen am 3. November 2015.Vorlage:Cite web/temporär

WeblinksBearbeiten

Commons: Sean O'Pry – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien