Scott MacGregor

britischer Filmarchitekt

Ronald Scott MacGregor (* 22. Oktober 1914 in Edinburgh, Schottland, Vereinigtes Königreich; † 1973[1] in Chichester, West Sussex, England) war ein schottischer Filmarchitekt.

Leben und WirkenBearbeiten

Der gebürtige Schotte arbeitete hatte nach seiner künstlerischen Ausbildung als Maler und Bühnenausstatter. Im Alter von 25 Jahren wechselte MacGregor zum Film. Zunächst war er als Hilfsarchitekt und Zeichner beschäftigt, gleich nach dem Zweiten Weltkrieg entwarf MacGregor Dekorationen für die auf Dokumentarfilme spezialisierte Produktionsgruppe Crown Film Unit, einer Einrichtung des britischen Informationsministeriums.

Zu Beginn der 50er Jahre wechselte Scott MacGregor zum Spielfilm. Bis Mitte der 60er Jahre blieben seine Designs, die er überwiegend für B-Filme entwarf, weitestgehend unbeachtet. Erst mit seinem Wechsel zur auf Horrorstoffe spezialisierten Produktionsfirma Hammer Films im Jahre 1968 erhielt seine Karriere einen deutlichen Schub: „In seinen letzten fünf Lebensjahren war MacGregor vor allem für die Entwürfe von Särgen, düsteren Gewölben und schummrigen Gruften zuständig“[2], als er bevorzugt die optische Gestaltung von Hammers Vampirfilmen aber auch von zwei Frankenstein-Streifen verantwortete.

FilmografieBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Die Schauspieler, Regisseure, Kameraleute, Produzenten, Komponisten, Drehbuchautoren, Filmarchitekten, Ausstatter, Kostümbildner, Cutter, Tontechniker, Maskenbildner und Special Effects Designer des 20. Jahrhunderts. Band 5: L – N. Rudolf Lettinger – Lloyd Nolan. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3, S. 185.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. das oftmals zu lesende Todesjahr 1971 ist nicht zutreffend; das Sterbejahr 1973 wird durch den England & Wales death record 1837-2006 bestätigt
  2. Kay Weniger: Das große Personenlexikon des Films. Die Schauspieler, Regisseure, Kameraleute, Produzenten, Komponisten, Drehbuchautoren, Filmarchitekten, Ausstatter, Kostümbildner, Cutter, Tontechniker, Maskenbildner und Special Effects Designer des 20. Jahrhunderts. Band 5: L – N. Rudolf Lettinger – Lloyd Nolan. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 2001, ISBN 3-89602-340-3, S. 185.

WeblinksBearbeiten