Scott Kosmachuk

kanadischer Eishockeyspieler
KanadaKanada  Scott Kosmachuk Eishockeyspieler
Geburtsdatum 24. Januar 1994
Geburtsort Richmond Hill, Ontario, Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 84 kg
Position Rechter Flügel
Nummer #72
Schusshand Rechts
Draft
NHL Entry Draft 2012, 3. Runde, 70. Position
Winnipeg Jets
Karrierestationen
2009–2010 Toronto Marlboros
2010–2014 Guelph Storm
2014–2015 St. John’s IceCaps
2015–2017 Manitoba Moose
2017–2018 Hartford Wolf Pack
2018–2019 Colorado Eagles
2019–2020 Augsburger Panther

Scott Kosmachuk (* 24. Januar 1994 in Richmond Hill, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der zuletzt bei den Augsburger Panthern in der Deutschen Eishockey Liga unter Vertrag stand.

KarriereBearbeiten

Kosmachuk stammt aus Richmond Hill, einem Vorort der Metropole Toronto, und spielte dort im Juniorenbereich zunächst zwischen 2009 und 2010 für die Toronto Marlboros. Über die OHL Priority Selection im Jahr 2010 hatten die Guelph Storm aus der Ontario Hockey League schließlich die Rechte an Kosmachuk erworben und holten ihn zur Saison 2010/11 in ihren Kader. In dem stets als Play-off-Anwärter geltendem Team verbesserte der rechte Flügelstürmer seine Punktausbeute von Jahr zu Jahr und gewann in der Spielzeit 2013/14 – seiner letzten Saison im Juniorenbereich – den J. Ross Robertson Cup, die Meisterschaftstrophäe der OHL. Im anschließenden Memorial Cup scheiterte die Mannschaft erst im Finale an den Edmonton Oil Kings. Zudem wurde Kosmachuk in das Second All-Star-Team der OHL gewählt.

Während seiner vier Jahre in Guelph war Kosmachuk im NHL Entry Draft 2012 in der dritten Runde an 70. Stelle von den Winnipeg Jets ausgewählt worden. Diese nahmen ihn in seinem letzten Juniorenjahr im Dezember 2013 unter Vertrag. Mit Beginn der Saison 2014/15 kam er bei Winnipegs Farmteam, den St. John’s IceCaps, aus der American Hockey League zum Einsatz. Nach dem Wechsel des Kooperationspartners gehörte er in der Saison 2015/16 dem Kader der Manitoba Moose an. Im Saisonverlauf feierte der Stürmer auch sein Debüt in der National Hockey League für die Jets und kam im März 2016 zu acht Einsätzen, in denen ihm drei Torvorlagen gelangen. Dennoch gelang ihm zur Spielzeit 2016/17 weiterhin nicht der dauerhafte Sprung in die NHL und verbrachte das gesamte Jahr bei den Moose. Nachdem er nach der Saison ein Free Agent geworden war, fand er in den Hartford Wolf Pack aus der AHL einen neuen Arbeitgeber. Im Juli 2018 unterzeichnete Kosmachuk als Free Agent einen Einjahresvertrag bei der Colorado Avalanche. Diese gaben den Angreifer nach einem Jahr im Juni 2019 samt einem Zweit- und einem Drittrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2020 an die Washington Capitals ab und erhielten dafür André Burakovsky.[1] Sein im Folgemonat auslaufender Vertrag wurde in Washington jedoch nicht verlängert.

Am 21. November 2019 gaben die Augsburger Panther die Verpflichtung Kosmachuks bekannt.[2]

InternationalBearbeiten

Kosmachuk spielte für sein Heimatland bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2012 in Kanada. In sieben Turnierspielen blieb er tor- und punktlos, gewann mit der Mannschaft aber die Bronzemedaille.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

InternationalBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Stand: Ende der Saison 2018/19

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2010/11 Guelph Storm OHL 68 6 15 21 25 6 1 0 1 5
2011/12 Guelph Storm OHL 67 30 29 59 110 6 2 3 5 12
2012/13 Guelph Storm OHL 68 35 30 65 105 5 1 0 1 13
2013/14 Guelph Storm OHL 68 49 52 101 83 20 10 18 28 27
2014/15 St. John’s IceCaps AHL 70 14 14 28 62
2015/16 Manitoba Moose AHL 67 19 17 36 41
2015/16 Winnipeg Jets NHL 8 0 3 3 2
2016/17 Manitoba Moose AHL 58 11 17 28 47
2017/18 Hartford Wolf Pack AHL 70 15 27 42 77
2018/19 Colorado Eagles AHL 54 12 11 23 47 4 0 0 0 6
OHL gesamt 271 120 126 246 323 37 14 21 35 57
AHL gesamt 319 71 86 157 274 4 0 0 0 6
NHL gesamt 8 0 3 3 2

InternationalBearbeiten

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
2012 Kanada U18-WM   7 0 0 0 4
Junioren gesamt 7 0 0 0 4

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Avalanche Acquires Burakovsky. nhl.com, 28. Juni 2019, abgerufen am 28. Juni 2019 (englisch).
  2. AEV verpflichtet neuen Stürmer: Kanadier soll Offensive verstärken. Augsburger Allgemeine, 21. November 2019, abgerufen am 22. November 2019.