Hauptmenü öffnen

Sascha Bertow (* 31. Oktober 1976 in Quickborn) ist ein deutscher Handballtrainer und Handballspieler. Er wird auf der Position Linksaußen eingesetzt.

Der gelernte Heizungs- und Lüftungsbauer begann das Handballspiel beim TuS Holstein Quickborn und wechselte 1997 zum in der 2. Bundesliga spielenden TSV Ellerbek; nach dem Abstieg des TSV wechselte Bertow zur SG Flensburg-Handewitt II in die Regionalliga. Von 2001 bis 2005 spielte er bei der TuS Nettelstedt-Lübbecke auch in der 1. Bundesliga.[1] Seit 2005 war er bei der Ahlener SG in der 2. Bundesliga aktiv.[2] Zur Saison 2009/2010 wurde Bertow vom Stralsunder HV als Spieler und Jugendkoordinator verpflichtet[3]; nach der Insolvenz der Betreibergesellschaft der Bundesliga-Mannschaft des Stralsunder HV und dem Lizenzentzug erklärte Bertow, in Ahlen zu bleiben, auch wenn er dort keinen Vertrag mehr hätte[4]. Am 30. Juli 2009 unterschrieb er einen Vertrag beim TV Emsdetten[5]. Zum Saisonende 2010/11 bat Bertow den TVE um eine vorzeitige Vertragsauflösung des bis 2012 laufenden Kontrakts, um beim Nachwuchsteam der SG Ahlen-Hamm als Spielertrainer arbeiten zu können.[6] Sein Vertrag läuft bis Sommer 2015. Anschließend wird er seine Spielerkarriere beenden und sich auf den Trainerposten konzentrieren.[7]

EinzelnachweiseBearbeiten