Hauptmenü öffnen

Sasa Todosijevic

schwedischer Handballspieler
Sasa Todosijevic
Spielerinformationen
Geburtstag 30. Juli 1980
Geburtsort Eskilstuna, Schweden
Staatsbürgerschaft SchwedeSchwede schwedisch
Körpergröße 1,85 m
Spielposition Rückraum Mitte
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
1987/88–1996 SchwedenSchweden HK City
1996–2003 SchwedenSchweden IF Guif
2003–2004 SchwedenSchweden IFK Kristianstad
2004–2005 SchwedenSchweden IF Guif
2005–2006 NorwegenNorwegen Nit-Hak Nittedal
2006–2008 SchwedenSchweden IF Guif
2008–2011 DeutschlandDeutschland HC Empor Rostock
2011–2012 DeutschlandDeutschland VfL Bad Schwartau
2012–2013 DeutschlandDeutschland HC Empor Rostock
2013–2014 SchwedenSchweden H 43 Lund
2014–2015 DeutschlandDeutschland SV Henstedt-Ulzburg
2015–2017 DeutschlandDeutschland VfL Fredenbeck

Stand: 8. April 2018

Sasa Todosijevic (* 30. Juli 1980 in Eskilstuna[1], Schweden) ist ein ehemaliger schwedischer Handballspieler.

KarriereBearbeiten

Todosijevic begann in der Saison 1987/88 das Handballspielen in der Jugendabteilung von HK City.[2] Im Jahr 1996 wechselte der damalige Jugendspieler zu IF Guif. Später gehörte der Rückraumspieler zum Kader der Männermannschaft von Guif, mit der er in der Elitserien spielte.[3] Für die Saison 2003/04 wurde er an IFK Kristianstad ausgeliehen. Nachdem Todosijevic anschließend wieder zu IF Guif zurückkehrte, wechselte er 2005 zum norwegischen Erstligisten Nit-Hak Nittedal.[1] Nach nur einer Spielzeit in Norwegen, in der er 65 Treffer in 20 Spielen erzielte, schloss er sich wiederum IF Guif an.[4]

Im Sommer 2008 unterzeichnete Todosijevic einen Vertrag beim deutschen Zweitligisten HC Empor Rostock. Hier entwickelte sich der Rückraumspieler schnell zum Führungsspieler und war in den ersten beiden Spielzeiten mit 210 und 183 Treffern der beste Torschütze seines Teams. In seiner dritten Spielzeit in Rostock zog sich Todosijevic einen Brustmuskelriss zu, weswegen er einen Teil der Rückrunde verpasste.[5] Nachdem sein Vertrag in Rostock nicht verlängert wurde, war er ab Sommer 2011 vereinslos. Erst im November 2011 verpflichtet ihn der Zweitligist VfL Bad Schwartau.[6] Sein im Sommer 2012 auslaufende Vertrag wurde nicht verlängert. Im September 2012 unterschrieb er einen Vertrag bei Empor Rostock.[7] Am Saisonende 2012/13 wurde sein Vertrag nicht verlängert.[8] In der Saison 2013/14 lief er für den schwedischen Erstligisten H 43 Lund auf.[9][10] Im Dezember 2014 nahm ihm der deutsche Zweitligist SV Henstedt-Ulzburg unter Vertrag.[11] Ab der Saison 2015/16 bis zum Saisonende 2016/17 stand er beim VfL Fredenbeck unter Vertrag.[12][13]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten