Hauptmenü öffnen

Sarah Abu Sabbah

deutsche Fußballspielerin

Sarah Basem Najem Abu Sajah (* 27. Oktober 1999 in Düsseldorf[4]) ist eine Fußballspielerin, die sowohl die jordanische auch die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

Sarah Abu Sabbah
Personalia
Name Sarah Basem Najem Abu Sajah[1]
Geburtstag 27. Oktober 1999
Geburtsort DüsseldorfDeutschland
Position Mittelfeld
Juniorinnen
Jahre Station
FC Tannenhof
2010–2013 FCR 2001 Duisburg
2013–2015 SGS Essen
2015–2016 Bayer 04 Leverkusen
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2016 Bayer 04 Leverkusen 1 0(0)
2016–2018 Bayer 04 Leverkusen II [2]27 (25)
2018– Borussia Mönchengladbach 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2016 Jordanien U-17 mind. 3 0(1)
2017– Jordanien 2 0(0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2017/18

2 Stand: 26. Juni 2018[3]

Inhaltsverzeichnis

WerdegangBearbeiten

Abu Sabbah spielte von 2010 bis 2013 für die Jugendmannschaften des FCR 2001 Duisburg, ehe sie im Sommer 2013 in die Jugendabteilung der SGS Essen wechselte. In der Saison 2014/15 trat sie mit Essens B-Juniorinnen in der Bundesliga West/Südwest an, erzielte dabei bei 17 Einsätzen elf Treffer und gewann mit der Mannschaft zudem den Verbandspokal.[5] Zur folgenden Saison 2015/16 wechselte sie zu Bayer 04 Leverkusen, wo sie seitdem ebenfalls in der B-Juniorinnen-Bundesliga antritt, daneben aber regelmäßig mit der Bundesliga-Mannschaft trainiert.[6] Am 20. März 2016 stand sie für die Partie gegen den 1. FFC Turbine Potsdam erstmals im Spieltagskader. Bei der dortigen 0:6-Auswärtsniederlage wurde sie in der 90. Minute für Francesca Weber eingewechselt und kam damit zu ihrem Debüt in Deutschlands höchster Spielklasse. Nach 27 Spielen und 25 Toren, für Bayer 04 Leverkusen II, wechselte Sie im Juni 2018 zum Allianz Frauen-Bundesliga-Aufsteiger Borussia Mönchengladbach.[7]

InternationalBearbeiten

Abu Sabbah war Teil des Kaders der jordanischen U-17-Nationalmannschaft, die an der im Herbst 2016 stattfindenden Heim-Weltmeisterschaft teilnahm.[8] Dort erzielte sie bei der 1:4-Niederlage gegen Mexiko den einzigen Treffer Jordaniens im Turnierverlauf. Im September 2017 debütierte sie bei einem Freundschaftsspiel gegen Lettland in der jordanischen A-Nationalmannschaft.[9]

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Sarah Abu-Sabbah :: Sarah Basem Najem Abu-Sabbah :: - oGol
  2. Sarah Abu Sabbah - Spieler - FuPa
  3. Jordan - Sarah Abu-Sabbah - Soccerway.com
  4. Sarahs Traum von der WM - WZ.de
  5. SGS Essen gewinnt den B-Juniorinnen-Niederrheinpokal. Fußballverband Niederrhein, abgerufen am 28. März 2016.
  6. Sarah Abu Sabbah stars for Bayer Leverkusen at the German Juniors League. (Nicht mehr online verfügbar.) Jordan Football Association, archiviert vom Original am 28. März 2016; abgerufen am 28. März 2016 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.jfa.com.jo
  7. Frauen: Sieben Neuzugänge für die Bundesliga-Saison - Borussia
  8. The Women’s U-17 Team heads to Munich Training Camp. (Nicht mehr online verfügbar.) Jordan Football Association, archiviert vom Original am 28. März 2016; abgerufen am 28. März 2016 (englisch).   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.jfa.com.jo
  9. Sarah (17): Nationalspielerin aus der 3. Liga. fussball.de, abgerufen am 15. April 2018.