Hauptmenü öffnen

SM U 35

Deutsches U-Boot im Ersten Weltkrieg
SM U 35 im Mittelmeer
SM U 35
(vorheriges/nächstesalle U-Boote)
Deutsches ReichDeutsches Reich (Reichskriegsflagge)
Technische Daten
U-Boot Typ: (Zweihüllen-Hochsee-Boot)
U 31 – U 41
Verdrängung: 685 t (über Wasser)
878 t (unter Wasser)
Länge: 64,70 m
Breite: 6,32 m
Tiefgang: 3,56 m
max. Tauchtiefe: 50 m
Tauchzeit: 50–100 s
Antrieb: Dieselmotoren 2 × 925 PS
E-Maschinen 2 × 600 PS
Geschwindigkeit: 16,4 kn (30,4 km/h) (über Wasser)
9,7 kn (18 km/h) (unter Wasser)
Fahrbereich: 8790 sm bei 8 kn (über Wasser)
80 sm bei 5 kn (unter Wasser)
Bewaffnung: 2 Bugrohre, 2 Heckrohre
6 × 50-cm-Torpedos
Artillerie:
1 × 75 mm (1914–1915)
1 × 88 mm (1915–1916)
1 × 105 mm (1916–1918)
Besatzung: 4 Offiziere
31 Mannschaften
Einsätze: 24:
2 Aufklärungsfahrten
20 Handelskriegsfahrten
2 Überführungsfahrten
Erfolge: 224 versenkte Handelsschiffe mit insgesamt 535.900 BRT
2 Kriegsschiffe versenkt mit insgesamt 2.500 t
Verbleib: am 26. November 1918 an das Vereinigte Königreich ausgeliefert, 1919–1920 in Blyth abgewrackt

SM U 35 (Seiner Majestät U 35) war ein Unterseeboot der deutschen Kaiserlichen Marine. Es gilt bis heute als das erfolgreichste U-Boot der Welt.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die Entwürfe zum Zweihüllen-Hochsee-Boot Typ U 31 – U 41 kamen von der Germaniawerft in Kiel. Maßgeblich verantwortlich für die Entwicklung dieses Typs war der Ingenieur Hans Techel. Aus diesen Entwürfen leiteten sich auch die Zweihüllen-Hochsee-Boote Typ U 51 – U 56, U 63 – U 65 und U 81 – U 86 ab. U 35 wurde am 29. März 1912 in Auftrag gegeben. Es sollte bereits am 1. März 1914 ausgeliefert werden. Aufgrund von Verspätungen beim Bau der Germaniawerft-Zweitakt-Dieselmotoren konnte das Boot aber erst am 18. April 1914 vom Stapel laufen. Die Indienststellung erfolgte am 3. November 1914 unter Kapitänleutnant Waldemar Kophamel. Leitender Ingenieur war Marineingenieur Hans Fechter. U 35 wurde der II. Flottille unterstellt, die in Helgoland stationiert war.

EinsätzeBearbeiten

 
Versenkung des englischen Dampfers "Maplewood", 7. April 1917

Seine ersten beiden Einsätze absolvierte U 35 vom 19. bis zum 21. und vom 24. bis zum 26. Januar 1915. Hierbei handelte es sich um Aufklärungseinsätze in der Nordsee. Es folgten drei Feindfahrten, auf denen 17 Handelsschiffe mit insgesamt 25.716 BRT versenkt wurden.

Im August 1915 wurde U 35 zusammen mit U 34 ins Mittelmeer in die österreich-ungarische Marinebasis Cattaro zur U-Flottille Pola verlegt. Dabei konnten drei Handelsschiffe mit insgesamt 4067 BRT versenkt werden. Es folgten zwei Feindfahrten, auf denen 15 Handelsschiffe mit 59.409 BRT vernichtet wurden.

Ende Oktober 1915 übernahm U 35 bei Bodrum zehn türkische Offiziere sowie Kriegsmaterial zur Unterstützung der aufständischen Senussi, die in der libyschen Wüste gegen die britische und italienische Kolonialmacht kämpften. Soweit es die Wetterverhältnisse zuließen, wurden zwei türkische Schoner in Schlepp genommen. Der Konvoi erreichte den libyschen Küstenort Bardia, wo die Ladung gelöscht werden konnte. Im Golf von Sollum (Ägypten) wurde daraufhin am 5. November 1915 der britische Dampfer Tara (1862 BRT) versenkt und ein im Hafen von Sollum befindliches Kanonenboot zerstört.[1] (→ Aktion von SM U 35 im Golf von Sollum)

 
Arnauld de la Perière (2. von links) mit seinen Offizieren an Bord von U 35

Am 18. November 1915 übernahm Kapitänleutnant Lothar von Arnauld de la Perière U 35. Unter seinem Befehl führte es 15 weitere Feindfahrten durch, vor allem im Mittelmeerraum, auf denen 189 Handelsschiffe mit insgesamt 446.708 BRT versenkt wurden. Außerdem wurden am 29. Februar 1916 das britische Kanonenboot Primula mit 1250 t und am 2. Oktober 1916 das französische Kanonenboot Rigel mit 1250 t versenkt. Eine der Feindfahrten unter de la Perière, die 14. Unternehmung von U 35, gilt bis heute als die erfolgreichste, die ein U-Boot abschloss. Sie dauerte vom 26. Juli bis zum 20. August 1916. Auf ihr wurden 54 Handelsschiffe mit 90.350 BRT versenkt. Am 4. Oktober 1916 versenkte U 35 südwestlich der Insel San Pietro vor Sardinien den französischen Truppentransporter Gallia (14.966 BRT), wobei 600 Menschen umkamen. Die Gallia war das größte von U 35 versenkte Schiff.

Am 17. März 1918 übernahm Kapitänleutnant Ernst von Voigt das Boot. Er unternahm zwei Operationsversuche mit U 35, eine Feindfahrt und einen Rückverlegungsmarsch von Cattaro nach Deutschland. Beide mussten wegen Maschinenschaden frühzeitig abgebrochen werden.

Am 18. Juli 1918 übernahm Kapitänleutnant Heino von Heimburg das Boot. Unter ihm wurde U 35 nach Kiel überführt. Die Überführungsfahrt dauerte vom 7. September bis zum 9. Oktober 1918.

VerbleibBearbeiten

Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges im November 1918 wurde U 35 am 26. November 1918 nach England überführt und zwischen 1919 und 1920 in Blyth abgewrackt.

KommandantenBearbeiten

Versenkte oder beschädigte feindliche SchiffeBearbeiten

Datum[2] Schiffsname Tonnage (BRT) Nationalität
9. März 1915 Blackwood 1230 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
9. März 1915 Gris Nez 208 Frankreich  Frankreich
15. März 1915 Hyndford* 4286 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
30. April 1915 Laila 748 Norwegen  Norwegen
2. Juni 1915 Cubano 4352 Norwegen  Norwegen
4. Juni 1915 George & Mary 100 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
6. Juni 1915 Sunlight 1433 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
7. Juni 1915 Trudvang 1041 Norwegen  Norwegen
8. Juni 1915 Express 115 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
8. Juni 1915 La Liberte 302 Frankreich  Frankreich
8. Juni 1915 Strathcarron 4347 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
8. Juni 1915 Susannah 115 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
10. Juni 1915 Thomasina 1869 Russisches Kaiserreich 1914  Russland
12. Juni 1915 Bellglade 664 Norwegen  Norwegen
12. Juni 1915 Crown of India 2034 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
13. Juni 1915 Diamant 324 Frankreich  Frankreich
13. Juni 1915 Hopemount 3300 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
13. Juni 1915 Pelham 3534 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
10. August 1915 Baltzer* 343 Russisches Kaiserreich 1914  Russland
10. August 1915 Francois 2212 Frankreich  Frankreich
10. August 1915 Morna 1512 Norwegen  Norwegen
17. September 1915 Ravitailleur 2815 Frankreich  Frankreich
19. September 1915 Ramazan 3477 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
20. September 1915 Linkmoor 4306 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
18. Oktober 1915 Scilla 1220 Italien  Königreich Italien
23. Oktober 1915 Marquette 7057 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
3. November 1915 Woolwich 2936 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
5. November 1915 Tara 1862 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
5. November 1915 Abbas 298 Agypten 1882  Ägypten
5. November 1915 Nour-el-bahr* 450 Agypten 1882  Ägypten
6. November 1915 Caria 3032 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
6. November 1915 Clan Macalister 4835 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
6. November 1915 Lumina 6218 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
7. November 1915 Moorina 4994 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
8. November 1915 Den of Crombie 4949 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
8. November 1915 Sir Richard Awdry 2234 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
8. November 1915 Wacousta 3521 Norwegen  Norwegen
9. November 1915 Californian 6223 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
17. Januar 1916 Sutherland 3542 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
18. Januar 1916 Marere 6443 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
20. Januar 1916 Trematon 4198 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
26. Februar 1916 La Provence 13753 Frankreich  Frankreich
27. Februar 1916 Giava 2755 Italien  Königreich Italien
28. Februar 1916 Masunda 4952 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
29. Februar 1916 Primula 1250 Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich
23. März 1916 Minneapolis 13543 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
13. Juni 1916 Maria C. 77 Italien  Königreich Italien
13. Juni 1916 Motia 500 Italien  Königreich Italien
13. Juni 1916 San Francesco Di Paola 43 Italien  Königreich Italien
14. Juni 1916 Antonia V 132 Italien  Königreich Italien
14. Juni 1916 Giosue 20 Italien  Königreich Italien
14. Juni 1916 San Francesco 28 Italien  Königreich Italien
14. Juni 1916 Tavolara 701 Italien  Königreich Italien
15. Juni 1916 Adelina 170 Italien  Königreich Italien
15. Juni 1916 Anette 112 Italien  Königreich Italien
15. Juni 1916 Audace 144 Italien  Königreich Italien
15. Juni 1916 S. Maria 515 Italien  Königreich Italien
15. Juni 1916 Sardinia 1119 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
16. Juni 1916 Dolmetta M 48 Italien  Königreich Italien
16. Juni 1916 Era 1078 Italien  Königreich Italien
16. Juni 1916 Eufrasia 71 Italien  Königreich Italien
16. Juni 1916 Gafsa 3922 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
16. Juni 1916 Rondine 112 Italien  Königreich Italien
17. Juni 1916 Poviga 3360 Italien  Königreich Italien
18. Juni 1916 Aquila 2191 Norwegen  Norwegen
18. Juni 1916 Beachy 4718 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
18. Juni 1916 Olga 2964 Frankreich  Frankreich
18. Juni 1916 Rona 1312 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
19. Juni 1916 France Et Russie 329 Frankreich  Frankreich
19. Juni 1916 Mario C. 398 Italien  Königreich Italien
23. Juni 1916 Giuseppina 1872 Italien  Königreich Italien
23. Juni 1916 Herault 2299 Italien  Königreich Italien
24. Juni 1916 Canford Chine 2398 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
24. Juni 1916 Checchina 184 Frankreich  Frankreich
24. Juni 1916 Daiyetsu Maru 3184 Japan  Japan
24. Juni 1916 San Francesco 1060 Italien  Königreich Italien
24. Juni 1916 Saturnina Fanny 1568 Italien  Königreich Italien
25. Juni 1916 Clara 5503 Italien  Königreich Italien
25. Juni 1916 Fournel 2047 Frankreich  Frankreich
27. Juni 1916 Mongibello 4059 Italien  Königreich Italien
27. Juni 1916 Pino 1677 Italien  Königreich Italien
27. Juni 1916 Roma 2491 Italien  Königreich Italien
27. Juni 1916 Windermere 2292 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
29. Juni 1916 Carlo Alberto 312 Italien  Königreich Italien
29. Juni 1916 Giuseppina 214 Italien  Königreich Italien
29. Juni 1916 Teano 1907 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
28. Juli 1916 Dandolo 4977 Italien  Königreich Italien
30. Juli 1916 Britannic 3487 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
30. Juli 1916 Ethelbryhta 3084 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
30. Juli 1916 Giuseppe Marta 111 Tunesien  Tunesien
30. Juli 1916 Katholm 1324 Danemark  Dänemark
31. Juli 1916 Citta Di Messina 2464 Italien  Königreich Italien
31. Juli 1916 Einar 135 Norwegen  Norwegen
31. Juli 1916 Emilio G. 166 Italien  Königreich Italien
31. Juli 1916 Erling 122 Norwegen  Norwegen
31. Juli 1916 Generale Ameglio 222 Italien  Königreich Italien
1. August 1916 Heighington 2800 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
2. August 1916 Eugenia 550 Italien  Königreich Italien
2. August 1916 Neptune 151 Frankreich  Frankreich
3. August 1916 Tricoupis 2387 Griechenland  Griechenland
4. August 1916 Favonian 3049 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
4. August 1916 Siena 4372 Italien  Königreich Italien
4. August 1916 Teti 2868 Italien  Königreich Italien
4. August 1916 Tottenham 3106 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
5. August 1916 Achilleus 843 Griechenland  Griechenland
5. August 1916 Mount Coniston 3018 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
7. August 1916 Newburn 3554 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
7. August 1916 Trident 3129 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
8. August 1916 Imperial 3818 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
8. August 1916 Speme 1229 Italien  Königreich Italien
9. August 1916 Antiope 2973 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
9. August 1916 Ganekogorta Mendi 3061 Spanien  Spanien
9. August 1916 Sebastiano 3995 Italien  Königreich Italien
10. August 1916 Temmei Maru 3360 Japan  Japan
11. August 1916 Pagasarri 3287 Spanien  Spanien
12. August 1916 Gina 443 Italien  Königreich Italien
12. August 1916 Nereus 3980 Italien  Königreich Italien
12. August 1916 Regina Pacis 2228 Italien  Königreich Italien
12. August 1916 Saint Gaetan (aux) 125 Frankreich  Frankreich
13. August 1916 Balmoral 2542 Italien  Königreich Italien
13. August 1916 Eurasia 1898 Italien  Königreich Italien
13. August 1916 Francesco Saverio 214 Italien  Königreich Italien
13. August 1916 Ivar 2139 Danemark  Dänemark
14. August 1916 Emilia 319 Italien  Königreich Italien
14. August 1916 Francesca 161 Italien  Königreich Italien
14. August 1916 Henriette B. 176 Italien  Königreich Italien
14. August 1916 Ida 242 Italien  Königreich Italien
14. August 1916 Lavinia 243 Italien  Königreich Italien
14. August 1916 Louis B. 212 Italien  Königreich Italien
14. August 1916 Pausania 107 Italien  Königreich Italien
14. August 1916 Rosario 188 Italien  Königreich Italien
14. August 1916 San Francesco Di Paolo 112 Italien  Königreich Italien
14. August 1916 San Giovanni Battista 1066 Italien  Königreich Italien
14. August 1916 San Giuseppe Patriarca 62 Italien  Königreich Italien
15. August 1916 Augusta 523 Italien  Königreich Italien
15. August 1916 Candida Altieri 282 Italien  Königreich Italien
15. August 1916 Vergine Di Pompei 145 Italien  Königreich Italien
16. August 1916 Madre 665 Italien  Königreich Italien
17. August 1916 schwedisch Prince 3712 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
18. August 1916 Erix 923 Italien  Königreich Italien
19. September 1916 Doride 1250 Italien  Königreich Italien
19. September 1916 Teresa 270 Italien  Königreich Italien
22. September 1916 Garibaldi 5185 Italien  Königreich Italien
22. September 1916 Giovanni Zambelli 2485 Italien  Königreich Italien
23. September 1916 Charterhouse 3021 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
24. September 1916 Bronwen 4250 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
24. September 1916 Bufjord 2284 Norwegen  Norwegen
24. September 1916 Nicolo 5466 Italien  Königreich Italien
25. September 1916 Benpark 3842 Italien  Königreich Italien
26. September 1916 Newby 2168 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
26. September 1916 Roddam 3218 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
26. September 1916 Stathe 2623 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
27. September 1916 Rallas 1752 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
27. September 1916 Secondo 3912 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
27. September 1916 Vindeggen 2610 Norwegen  Norwegen
29. September 1916 Venus 3976 Italien  Königreich Italien
2. Oktober 1916 Rigel 1250 Frankreich  Frankreich
3. Oktober 1916 Samos 1186 Griechenland  Griechenland
4. Oktober 1916 Birk 715 Norwegen  Norwegen
4. Oktober 1916 Gallia 14966 Frankreich  Frankreich
5. Oktober 1916 Aurora 2806 Italien  Königreich Italien
5. Oktober 1916 Vera 2308 Schweden  Schweden
5. Januar 1917 Lesbian 2555 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
5. Januar 1917 Salvatore Padre 200 Italien  Königreich Italien
6. Januar 1917 Hudworth 3966 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
7. Januar 1917 Mohacsfield 3678 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
8. Januar 1917 Andoni 3188 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
8. Januar 1917 Lynfield 3023 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
11. Februar 1917 Assunta 132 Italien  Königreich Italien
12. Februar 1917 Lyman M. Law 1300 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
13. Februar 1917 Percy Roy 110 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
14. Februar 1917 Mery 178 Russisches Kaiserreich 1914  Russland
14. Februar 1917 Oceania 4217 Italien  Königreich Italien
15. Februar 1917 Buranda 3651 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
16. Februar 1917 Oriana 3132 Italien  Königreich Italien
16. Februar 1917 Prudenza 3307 Italien  Königreich Italien
17. Februar 1917 Pier Accavan Ubert 112 Italien  Königreich Italien
18. Februar 1917 Giuseppe 1856 Italien  Königreich Italien
18. Februar 1917 Guido T 324 Italien  Königreich Italien
18. Februar 1917 Skogland 3264 Schweden  Schweden
23. Februar 1917 Longhirst 3053 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
23. Februar 1917 Mont Viso* 4820 Frankreich  Frankreich
24. Februar 1917 Dorothy 3806 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
24. Februar 1917 Prikonisos 3537 Griechenland  Griechenland
3. April 1917 Ardgask 4542 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
4. April 1917 Marguerite 1553 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
4. April 1917 Parkgate 3232 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
7. April 1917 Maplewood 3239 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
11. April 1917 Miss Morris 156 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
12. April 1917 India 2933 Griechenland  Griechenland
13. April 1917 Giuseppe Accame 3224 Italien  Königreich Italien
13. April 1917 Odysseus 3463 Griechenland  Griechenland
13. April 1917 Stromboli 5466 Italien  Königreich Italien
14. April 1917 Patagonier 3832 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
15. April 1917 Panaghi Drakatos 2734 Griechenland  Griechenland
17. April 1917 Brisbane River 4989 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
17. April 1917 Corfu 3695 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
17. April 1917 Fernmoor 3098 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
18. April 1917 Trekieve 3087 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
19. April 1917 Sowwell 3781 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
20. April 1917 Leasowe Castle* 9737 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
20. April 1917 Lowdale 2260 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
20. April 1917 Nentmoor 3535 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
23. April 1917 Bandiera E Moro 2086 Italien  Königreich Italien
24. April 1917 Bien Aime Prof. Luigi 265 Italien  Königreich Italien
24. April 1917 Nordsøen 1055 Danemark  Dänemark
24. April 1917 Torvore 1667 Norwegen  Norwegen
24. April 1917 Vilhelm Krag 3715 Norwegen  Norwegen
27. April 1917 Triana 748 Spanien  Spanien
13. Oktober 1917 Alavi 3627 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
13. Oktober 1917 Despina G. Michalinos 2851 Griechenland  Griechenland
13. Oktober 1917 Doris 3979 Italien  Königreich Italien
13. Oktober 1917 Lilla 2819 Italien  Königreich Italien
15. Oktober 1917 City of Belfast* 1055 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
18. Oktober 1917 Lorenzo 2498 Italien  Königreich Italien
19. Oktober 1917 Ikoma Maru 3048 Japan  Japan
25. Oktober 1917 Fannie Prescott 404 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
29. Oktober 1917 Namur 6694 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
31. Oktober 1917 Cambric 3403 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
2. November 1917 Maria Di Porto Salvo 91 Italien  Königreich Italien
2. November 1917 San Francesco Di Paola G. 91 Italien  Königreich Italien
11. Dezember 1917 Persier 3874 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
20. Dezember 1917 Fiscus 4782 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
20. Dezember 1917 Waverley 3853 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
23. Dezember 1917 Pietro 3860 Italien  Königreich Italien
24. Dezember 1917 Turnbridge 2874 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
25. Dezember 1917 Argo 3071 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
25. Dezember 1917 Cliftondale 3811 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
25. Dezember 1917 Nordpol 2053 Norwegen  Norwegen
23. Februar 1918 Humberto 274 Portugal  Portugal
26. Februar 1918 Pytheas 2690 Norwegen  Norwegen
26. Februar 1918 Kerman* 4397 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
27. Februar 1918 Marconi* 7402 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
6. März 1918 Daiten Maru 4555 Japan  Japan
7. März 1918 Begona No. 4 1850 Spanien  Spanien
9. März 1918 Silverdale 3835 Vereinigtes Königreich  Vereinigtes Königreich
Versenkt:
Beschädigt:
Insgesamt:
:
546.707
32.490
579.197
* beschädigt, aber nicht versenkt

LiteraturBearbeiten

  • Lothar von Arnauld de la Perière: “U 35” auf Jagd. Bertelsmann, Gütersloh 1938. (Wiederveröffentlicht als Meine Kriegsfahrten mit U-35. eBook, Sketec-Verlag, Passau 2012.)
  • Eberhard Rössler: Geschichte des deutschen U-Bootbaus. Band 1. Bernard & Graefe Verlag, Koblenz 1986, ISBN 3-7637-5801-1.
  • Bodo Herzog: Deutsche U-Boote 1906–1966. Manfred Pawlak Verlag, Herrsching 1990, ISBN 3-88199-687-7.
  • Clemens Bogedain: Lothar von Arnauld de la Perière. Erfolgreichster U-Bootkommandant der Seekriegsgeschichte – ein vergessener „Kriegsheld“? Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2016, ISBN 978-3-515-11256-7.

WeblinksBearbeiten

  Commons: SM U 35 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hans Werner Neulen: Feldgrau in Jerusalem. 2. Aufl., München: Universitas, 2002, S. 102. ISBN 3-8004-1437-6
  2. Guðmundur Helgason: Ships hit during WWI: Ships hit by U 35. In: U-Boat War in World War I. Uboat.net. Abgerufen am 16. März 2009.