Hauptmenü öffnen
SchweizSchweiz  Romy Eggimann Eishockeyspieler
Romy Eggimann
Geburtsdatum 29. September 1995
Geburtsort Sumiswald, Schweiz
Grösse 157 cm
Gewicht 57 kg
Position Stürmer
Nummer #88
Schusshand Links
Karrierestationen
seit 2009 HC Ladies Lugano

Romy Eggimann (* 29. September 1995 in Sumiswald) ist eine Schweizer Eishockeyspielerin, die seit 2009 beim HC Ladies Lugano in der SWHL A unter Vertrag steht.

KarriereBearbeiten

Romy Eggimann begann ihre Karriere im Nachwuchsbereich des HC Lugano, für dessen männliche Junioren sie bis 2010 aktiv war (Mini). Während der Saison 2008/09 debütierte sie für die Frauenmannschaft des Vereins, das Lugano Ladies Team, in der damaligen Leistungsklasse A, der höchsten Fraueneishockeyliga der Schweiz. Am Saisonende gewann sie ihren ersten Schweizer Meistertitel mit dem HC Lugano.[1]

2010 folgte ein weiterer Meistertitel mit den HC Lugano Ladies. In den folgenden Jahren steigerte sie ihre Punktausbeute von Saison zu Saison und entwickelte sich dadurch zur Leistungsträgerin und Nationalspielerin. 2014 gewann Eggimann eine weitere Schweizer Meisterschaft mit den Frauen des HC Lugano.[2] Ein Jahr später konnte sie mit dem HC Lugano diesen Titel verteidigen und ihre persönlich vierte Meisterschaft feiern.[3]

2017 gewann sie mit den Ladies den Schweizer Pokalwettbewerb, den Swiss Women’s Hockey Cup. Zudem war sie in den Playoffs der SWHL A mit sieben Toren beste Torschützin aller Teilnehmer. Ein Jahr später scheiterten Eggimann mit ihren Teamkolleginnen im Playoff-Finale wiederum an den ZSC Lions, ehe sie 2019 ihren fünften Schweizer Meistertitel gewann. Darüber hinaus war sie in der regulären Saison mit 31 Assists beste Vorlagengeberin der SWHL A.

InternationalBearbeiten

Ab 2011 spielte Eggimann für die U18-Juniorinnen-Nationalmannschaft der Schweiz und nahm mit dieser an den U18-Weltmeisterschaften der Top-Division 2011 und 2012 teil. Bei letzterer stiegen die U18-Juniorinnen in die Division I ab. Bei der U18-Weltmeisterschaft der Division I ein Jahr später belegte Eggimann mit dem Nationalteam den zweiten Platz und war (zusammen mit Dominique Rüegg) mit fünf Torvorlagen die beste Vorlagengeberin des Turniers.

Bei der Weltmeisterschaft der Frauen 2013 absolvierte Eggimann ihre erste Weltmeisterschaft für die Schweizer Eishockeynationalmannschaft der Frauen.

Im Januar 2014 wurde Eggimann von Nationaltrainer René Kammerer für die Olympischen Winterspiele in Sotschi nominiert[4] und gewann mit dem Nationalteam die olympische Bronzemedaille.

Weitere Teilnahmen an Weltmeisterschaften folgten 2015 (6. Platz) und 2016 (7. Platz). Insgesamt absolvierte Eggimann bis 2018 57 Länderspiele für die Schweiz.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

 
Gewinn der Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen 2014

KarrierestatistikBearbeiten

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Klub-WettbewerbeBearbeiten

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2007/08 HC Ceresio Mini A (U15) 7 3 3 6 0
2008/09 HC Lugano Mini A (U15) 14 7 5 12 14
2008/09 HC Lugano Ladies Leistungsklasse A 3 1 2 3 0 5 0 0 0 2
2009/10 HC Lugano Mini A (U15) 5 4 1 5 10
2009/10 HC Lugano Ladies Leistungsklasse A 18 1 5 6 6 5 0 0 0 2
2010/11 HC Lugano Ladies Leistungsklasse A 20 10 7 17 12 6 0 2 2 4
2011/12 HC Lugano Ladies Leistungsklasse A 19 13 5 18 12 7 5 2 7 0
2012/13 HC Lugano Ladies Leistungsklasse A 20 10 21 31 24 9 3 5 8 4
2013/14 HC Lugano Ladies Leistungsklasse A 19 18 11 29 14 6 4 10 14 4
2014/15 HC Lugano Ladies SWHL A 15 15 9 24 6 8 4 5 9 8
2015/16 HC Lugano Ladies SWHL A 19 10 4 14 20 7 4 3 7 6
2016/17 Ladies Team Lugano SWHL A 15 9 9 18 22 7 7 1 8 4
2017/18 Ladies Team Lugano SWHL A 20 20 13 33 28 6 4 4 8 10
2018/19 HC Ladies Lugano SWHL A 20 19 31 50 16 7 4 3 7 6
LKA / SWHL A gesamt 188 126 117 243 160 73 35 35 70 50

InternationalBearbeiten

Vertrat die Schweiz bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM +/−
2011 Schweiz U18-WM 7. Platz 6 0 0 0 2 −2
2012 Schweiz U18-WM 8. Platz 6 2 2 4 2 −6
2013 Schweiz U18-WM Div. IA 2. Platz 5 2 5 7 2 +5
2013 Schweiz WM 6. Platz 5 0 0 0 2 −2
2014 Schweiz Olympia   6 1 0 1 0 −1
2015 Schweiz WM 6. Platz 4 0 0 0 0 −2
2016 Schweiz WM 7. Platz 5 0 0 0 0 −1
Juniorinnen gesamt 17 4 7 11 6 −3
Frauen gesamt 20 1 0 1 2 −6

WeblinksBearbeiten

  Commons: Romy Eggimann – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Luganos Ladies sind Meister - hockeyfans.ch. In: hockeyfans.ch. 11. März 2006, abgerufen am 13. Mai 2016.
  2. Frauen: Fünfter Titel für Lugano - hockeyfans.ch. In: hockeyfans.ch. 22. März 2014, abgerufen am 11. Mai 2016.
  3. Frauen: Lugano verteidigt Titel. In: hockeyfans.ch. 21. März 2015, abgerufen am 11. Mai 2016.
  4. Die Würfel sind gefallen. In: frauennati.ch. 7. Januar 2014, abgerufen am 24. Mai 2019.